Durand Jones kündigt mit »Wait Til Get Over« Solodebüt an

16.03.23
Foto:Rahim Fortune © Dead Oceans

An Durand Jones & the Indications kam in den letzten Jahren niemand vorbei. Das liegt an ihrer Version von Soul und R&B, die zugleich modern ist und sich klar in der Tradition ihrer Vorbilder sieht. Ein Retro-Sound für die Zukunft des Genres. Nach drei Alben erscheint am 05. Mai 2023 mit »Wait Til I Get Over« das Solodebüt von Bandleader Durand Jones.

Der Unterschied zur Zusammenarbeit mit The Indications? Die Songs leben noch mehr vom Sound seiner Heimat, dem ländlichen Süden der USA. Blues, Gospel, Folk und Rock fließen beispielsweise in die Harmonien der Vorabsingle »Lord Have Mercy« ein, die am Ende von einer schweren E-Gitarre aufgelöst wird. Ein Groove, »der sich anfühlt, als würde man durch einen schlammigen Sumpf fahren«, wie Durand Jones vorab erzählte.

Grooves wie Sümpfe

Thematisch bewegt sich die Platte zwischen Liebeserklärung und Rückblick auf das eigene Leben, auf sein Verhältnis zur Kirche in Bezug auf seine Queerness und überhaupt auf die Gegend, in der Durand Jones aufgewachsen ist. Oder wie er selbst sagt: ein Album, auf das sein jüngeres Ich stolz wäre.

Die Colored Vinyl in der Artist Edition von »Wait Til I Get Over« gibt es exklusiv europaweit nur bei HHV Records.