Farhot – Debüt: »Kabul Fire Vol. 1«

24.10.13
Der deutsch-afghanische Produzent Farhot gehört bereits zu den erfolgreichen Beatmachern im Musikgeschäft, ist dabei aber eher unterm Radar geblieben. Jetzt veröffentlicht er seine erste Solo-LP bei Jakarta Records.

Wahrscheinlich hat jeder Hip Hop-Fan in Deutschland seine Beats schonmal gehört. Vielleicht nicht bewusst, denn Farhad Samadzada aka Farhot hat sich bisher einigermaßen bedeckt gehalten. Doch fünf Mal Platin beweisen, dass der Mann schon eine ganze Weile groß im Geschäft ist. Dabei hat er ein paar sehr bekannte nationale und internationale Namen im Portfolio, unter anderem Nneka Talib Kweli Culcha Candela und die Fantastischen Vier, für die er als Produzent, Komponist und Mixer arbeitete. Ende November wird sein erstes Soloalbum veröffentlicht, hauptsächlich Hip Hop-Instrumentals mit Einflüssen von Reggae und traditionell afghanischer Musik. Auf drei der 12 Tracks gibt es Gast-Vocals von Ms. Dynamite, Kano & Giggs und Talib Kweli.

Tracklist

  • 01 Intro
  • 02 Dem Man feat. Kano & Giggs
  • 03 Fuck The Money
  • 04 Tanoos
  • 05 Painkiller feat. Ms. Dynamite
  • 06 Chatarnok
  • 07 Represent Heart
  • 08 Schlo Peinlich
  • 09 System Down
  • 10 A Lot Of Doe
  • 11 Hey Ya
  • 12 Outro feat. Talib Kweli