Gaye Su Akyol bringt anatolischen Drachen auf Berliner Bühne

21.02.2023
Foto:Aytekin Yalçin © Glitterbeat

Mit ihrem Album »Anadolu Ejderi« (dt.: Anatolischer Drache) kommt die türkische Künstlerin Gaye Su Akyol mehr als vier Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung mit neuer Musik nach Berlin. Wer den anatolischen Drachen nicht nur zu Hause, sondern auch live brüllen hören möchte, sollte am 4. April 2023 dem Club Gretchen in Berlin-Kreuzberg einen Besuch abstatten.

Musikalisch bewegt sich die Istanbulerin zwischen anatolischem Folklore-Pop, Post-Punk, türkischem Psychedelic Rock, Surf, Disco sowie afrikanischen und nahöstlichen Melodien. Zudem wird Gaye Su Akyol auf ihrem neuen Album nicht nur von klassischen Instrumenten begleitet, sondern auch von traditionellen Klängen der Geige, Oud, Elektro-Baglama, Cümbüş und Sazbüş unterstützt.

Eine Reise durch Zeit und Raum

In ihren Liedern singt Gaye Su Akyol vom politischen Klima der Türkei und erinnert an die Schönheit Istanbuls, bevor die Putsche ihre Heimat veränderten. Auf »Anadolu Ejderi« widmet sich die Musikerin auch dem Drang nach persönlicher und politischer Freiheit sowie dem Ausdruck sexueller Identität. Ihre Musik wirkt bei den Zuhörenden wie eine Zeitmaschine, die sie an Orte bringt, an denen sie noch nie waren und gleichzeitig an alles erinnert, was dort einst verloren ging.

Gaye Su Akyol In Concert
04Apr 2023
Berlin • Gretchen
Tickets kaufen