Mickey Moonlight

…And The Time Axis Manipulation Corporation

Ed Banger • 2011

Erinnert sich noch jemand an die Star Trek-Folgen, wo die Besatzung der Enterprise auf irgendwelchen fremden Planeten gelandet ist, die dann doch wie ein Bestandteil der Erde aussahen? Dschungel-Planeten zum Beispiel? Erinnert dieser jemand auch noch, dass der Soundtrack damals nie so recht zu passen schien? Dieses Problem wurde nun von Mickey Moonlight, ob bewusst oder unbewusst, behoben. Mickey Moonlight And The Time Axis Manipulation Corporation ist das Debüt des britischen Produzenten, der schon für Justice, die Crookers oder Franz Ferdinand als Remixer tätig war. Mr. Moonlight hat sich für seinen ersten Langspieler mit einigen Musikern zusammengetan, um seine Ideen für Songs zu verwirklichen. Seine Idee könnte für manche Titel möglicherweise geheißen haben: Wie kann man die Atmosphäre von alten Sci-Fi-Filmen mit den Klängen fremder Kontinente mischen, ohne in die Crossover-Ecke gestellt zu werden? Die Antwort war anscheinend sehr einfach: mit einem Händchen für die richtigen Samples, die richtigen Melodien, die passenden Gastsänger. Das Album erscheint übrigens auf Ed Banger Records. Normalerweise keine besondere Information; Nach dem erstmaligen Hören des Albums rechnet man jedoch nicht damit. Für den Dancefloor eignen sich nämlich die wenigsten Stücke. Jedoch: Für eine kleine Gedankenreise sind sie optimal.