Review

Slime (Will Archer)

Company

Weird World Records • 2015

Weltweit unter Slime vermarktet, muss sich der Produzent und Multi-Instrumentalist hierzulande bei seinem richtigen Namen Will Archer nennen – zu groß war anscheinend die Verwechslungsgefahr mit den gleichnamigen Deutschpunks (die allerdings seit 20 Jahren keine relevante Musik mehr machen…). Naja, geschenkt. Zumal der Name Slime auch nicht wirklich zu Will Archers Musik passen will. Viel eher sind seine Klangskulpturen aus Wachs, Gummi oder Ton und nicht aus Schleim: solide, doch formbar statt beliebig blubbernde »Ur-Suppe«. Der junge Brite glänzt auf seinem Solodebüt vor allem als stilsicherer Produzent. Sein Lounge-Elektro erinnert in seinen besten Momenten sogar an Größen wie Mount Kimbie oder DJ Koze. Meist zurückhaltende Beats und eine entspannte bis melancholische Grundstimmung bilden das Fundament sowohl für die wunderbaren Neo-R’n’B-Vocals von Selah Sue als auch für die Raps von Jeremiah Jae. Über 400 kompositorische Ideen hat Archer nach einigen Singles und EPs nun auf diese zehn Songs herunter gebrochen, die alle eher Slow Burner als Instant Hits sind. Müssen sie auch gar nicht, denn bald fallen die perfekt eingesetzten Details im Klangbild auf; ob durch produktionstechnische Kniffe oder einfach gute Mikrofonierung. Damit reiht sich Will Archer in die Alleskönner-Produzentenriege der Marke SOHN ein, mit »Company« als Visitenkarte.

Im HHV Shop kaufen
Slime
Company
ab 9.99€