Various Artists

Jugotronic EP

Black Pearl • 2022

»Jugotronic«: der Name der EP weist bereits darauf hin: Die sechs Tracks wurden vor 2003, also vor dem Zerfall Jugoslawiens, produziert. Lange davor, um genau zu sein: Alle Titel aus dem Spektrum von New Wave, Synth-Pop oder Disco entstammen den Achtzigern und fächern stilistisch breitbeinig das Repertoire vor allem der kroatischen Szene auf. Denis & Denis machen den Anfang und setzen auf eine schlagkräftige wie zügige Kombination aus Synthesizern und weiblichem Gesang mit kräftig Echo, den ungleich bekannteren englischen Zeitgenoss*innen von Shakatak nicht unähnlich. Igor Savin, der mit gleich zwei nur in ihrer Länge unterschiedlichen Versionen von »Breakdance Ballet« vertreten ist, hat sich dafür offenbar beim King of Pop höchstselbst bedient: Die Nummer hört sich im Grundbeat ziemlich genau an wie »Billie Jean«, schüttelt das Prädikat der bloßen Kopie aber erfolgreich ab: Gackernde Gesangsfetzen und synthetische Orgeleinsprengsel tragen Neues bei. Davor Rocco, mit »Radiophonic« und »Tehno Igrarije« gleich zweimal vertreten, sorgt im Anschluss für einen jähen Stimmungswechsel. Es regiert fortan der Kraftwerk’sche Ernst, der ohne Lyrics noch stärker hervortritt. »Radiophonic« erinnert an »Trans Europa Express«. Den Abschluss bestreiten Vinil Desant, genauer gesagt mit Ivica Družak nur ein Drittel des Projekts. Keine zwei Minuten dauert die knatternde Skizze »Leonardo« und rundet diesen kleinen Einblick ab.

Im HHV Shop kaufen
V.A.
Jugotronic EP
ab 19.99€