Music Liste | verfasst 10.07.2017
Halbjahresrückblick 2017
Best Rock & Pop so far
Das Jahr ist noch halb leer, aber schon vollgepackt mit super Releases. Wir haben grob in vier Genres aufgeteilt, je 20 Platten. Hier unsere Lieblinge aus dem Bereich Rock/Pop. Kann Dudelsack enthalten.
Text Tim Tschentscher, Kristoffer Cornils, Andreas Schnell, Steffen Kolberg, Jennifer Beck, Pippo Kuhzart, Florian Aigner

Anna Domino - East And WestFind it at hhv.de: Vinyl LP Brüssel 1983 klingt wie Twin Peaks 2017 und Anna Domino war damals schon die Coolste, egal ob mit Aretha Franklin Cover, Marc Moulin als Radiopop-Genie oder der unantastbaren Dream-Wave-Blaupause »With The Day Comes The Dawn«. Florian Aigner
 

Bonnie Billy - Best Troubadour Find it at hhv.de: Vinyl 2LP Bonnie »Prince« Billy zollt mit »Best Troubadour« einem seiner großen Helden Tribut: Der Country-Sänger Merle Haggard, der im vergangenen Jahr starb, hinterließ Hunderte Songs, denen sich Will Oldham respektvoll eigensinnig nähert. Andreas Schnell
 

Chastity Belt - I Used To Spent Soe Much Time Alone Find it at hhv.de: Coloured Vinyl LP + Black Vinyl LP Chastity Belt werden erwachsen und bleiben verwirrt. Für das dritte Album der Post-Riot-Grrrls aus Walla Walla, Washington heißt das: Erst Gedanken, dann Bier aufmachen. »I Used To Spend So Much Time Alone« verhandelt Coming-of-age-fuck-up in überpräzisen Riffs. Jennifer Beck
 

Courtneys - II Find it at hhv.de: LP Courtneys »II« kommt ohne zweites »90210« aus und verbrät gleich zwei Vorab-Singles, kann aber himmelschreiende Melancholie und gedrückte Euphorie ähnlich gekonnt wie sein Vorgänger in Langzeitkleber-Refrains verpacken. Der Anti-Winter-Soundtrack für Menschen, denen Pavement zu arrogant, Sonic Youth zu angestrengt und das Gitarrengewichse von J Mascis zu nudelig ist. Kristoffer Cornils
 

Deux - DecadenceFind it at hhv.de: Vinyl LP Man muss schon fair bleiben: gerade New Wave geht meistens nach zwei, drei Songs eeeeher auf den Sack. *Deux*s »Decadence«, aufgenommen zwischen 81 und 83 ist eines dieser seltenen Wave-Alben, die man am Stück durchhören kann. Dass die beiden Süßkuchen Cati Tete und Gérard Pelletier Franzosen sind, spielt dabei keine unerhebliche Rolle, unglaublich charmant das Ganze. Philipp Kunze
 

Dirty Projectors - Dirty Projectors LP Find it at hhv.de: 2LP Coloured 2LP black Die entscheidende Frage ist doch: Hätte David Longstreth sich schon eher von Frau und Band getrennt, wenn er gewusst hätte, dass diese Musik dabei rumkommt? Auf dem siebten Album seines Nun-Soloprojekts Dirty Projectors verkompliziert der New Yorker Dufflecoatmann den R’n’B, um am Ende zu einem simplen Schluss zu kommen: Drake ist der beste Rockmusiker unserer Zeit. Jennifer Beck
 

Emanuelle Parrenin - Maison RoseFind it at hhv.de: Vinyl LP Eine schnörkelige Arthouse-Chanson-Platte aus dem Jahr 1977? So weit, so Rotwein. Die eigentliche Sensation aber ist das völlig aus der Reihe fallende »Topaze«, ein Stück, das klingt als hätte Emmanuelle Perrenin vor 40 Jahren schon genau gewusst worauf Red Light Radio und NTS heute hinauswollen. Florian Aigner
 

Ex Eye - s/tFind it at hhv.de: Vinyl LP Wen Colin Stetsons Solo-Album in diesem Jahr enttäuschte, wird bei Ex Eye alle Transgressionsversprechen erfüllt sehen: Eine gigantöse Elefantenhochzeit, deren Mitglieder mal nur Teile der Gesamtsumme sind. Kristoffer Cornils
 

japan blues sells his record collection Find it at hhv.de: Vinyl 2LP Japan Blues’ »Sells His Record Collection« lässt schelmenhaft alle südostasiatischen Klischees mit verwirrender Heftigkeit aufeinanderprallen und ist damit das reinste Fetischwarenangebot, klingt allerdings wie selten irgendetwas zuvor – rausgerechnet natürlich Williams’ eigene NTS-Radioshows, die hierfür Pate standen. Vermutlich Slavoj Žižeks liebste Sommerplatte 2017, unsere aber auch. Kristoffer Cornils
 

Jane Weaver - Modern KosmologyFind it at hhv.de: Vinyl LP Jane Weaver ist die ewige Underground-Musikerin der britischen Pop-Landschaft. Das frühere Bandmitglied von Kill Laura haut ein gutes Album nach dem anderen raus, ohne dass ihr die gebührende Beachtung geschenkt wird. »Modern Technology« ist der neueste Teil dieser Reihe, ein Psych-Pop-Brocken wie aus dem Lehrbuch. Steffen Kolberg
 

Kreidler - European Songs Find it at hhv.de:LP Das Album nach dem eigentlichen, wieder gestrichenen Album. Direkt und unvermittelt nahmen es Kreidler in fünf Tagen aufgenommen, genauso direkt und unvermittelt schlägt einem »European Song« den Aufruhr und die Unruhe ob der politischen Ereignisse der letzten Monate, ja eigentlich Jahre, um die Ohren. Besser lässt sich Dringlichkeit kaum in Instrumentalmusik ausdrücken. Steffen Kolberg
 

Luka Productions - FasakonFind it at hhv.de: Vinyl LP Kauft euch doch mal eine aktuelle Platte aus Afrika. Irgendwie auch befreiend nicht die vierzigste PMG-Reisssue bei sich zuhause stehen zu haben, um endlich minutiös das letzte Young Marco-Festival-Set nachbauen zu können. Erste Adresse hierfür: Sahel Sounds, beste Platte 2017 dort: Luka Productions. Florian Aigner
 

Molly Nilsson - ImaginationsFind it at hhv.de: Vinyl LP Es ist jetzt nicht so, dass einen Molly Nilsson mit jedem neuen Album auf einen vollkommen neuen Trip abholt. Aber es kann halt auch so erfüllend sein, mittelprächtig anverliebt auf dem Dielenboden mit ihr zu liegen, und wieder zu diesem desinteressierten Synth-Pop Rotwein zu verschütten. Philipp Kunze
 

Mr Mitch - Devout Find it at hhv.de: 2LP Mr. Mitch paart auf »Devout« gefühlvollen Soul und Pop mit schweren Bässen und warmen Sounds auf UK Bass- und Grime-Basis. Musikalisch minimal energiegeladen, garantiert Kitsch- und Pathos-frei emotional schwelgerisch arrangiert. Andreas Brüning
 

Perera Elsewhere - All Of ThisFind it at hhv.de: Vinyl LP War Sasha Pereras Solo-Erstling »Everlast« noch weit draußen, ist »All Of This« voll und ganz hier. Pereras Stimme, der Bass, überhaupt alle eingesetzten Sounds kommen direkt und mit klarer Kante daher, und doch ziehen sie Schlieren. Das verleiht der Platte diesen unverkennbaren Perera Elsewhere-Sound, macht sie zu einem sonderbaren Nachtschattengewächs. Steffen Kolberg
 

Sampha - Process Find it at hhv.de: Vinyl LP Nach unzähligen Auftragsarbeiten legte Sampha in diesem Jahr sein Debütalbum »Process«. Im Zeitraffer reflektiert der britische Künstler darauf das/sein Leben und verarztet sich selbst dabei. Selten stand man Trauer, Angst, Selbstzweifeln und Paranoia bereitwilliger bei. Tim Tschentscher
 

Sir Was - Diggin A Tunnel Find it at hhv.de: Vinyl LP Joel Wästberg aka Sir Was spielte für José Gonzalez und Junip Schlagzeug, sein eigenes Material hielt er aber die letzten fünfzehn Jahre unter Verschluss. Aber jetzt: Schluss mit falscher Bescheidenheit. Der Schwede hüllt auf seinem Debüt Diggin’ A Tunnel überraschende Samples (Dudelsack!), groovy Rhythmen und Rapeinlagen in ein verträumtes Pop-Gewand. Heraus kommt mit »In The Midst« mindestens ein Überhit und ein Album zwischen flirrendem Schwebezustand und geerdetem Zu-sich-selbst-finden. Steffen Kolberg
 

Sleaford Mods - English TapasFind it at hhv.de: Red Vinyl LP + Black Vinyl LPSleaford Mods, die begnadeten Pöbler aus Nottingham bleiben sich mit »English Tapas« treu, ohne stehen zu bleiben: Minimalistisch, zornig, den Daumen am Puls der Gesellschaft, aber neuerdings mit ganz sachte angedeuteten Hooklines. Andreas Schnell
 

Slowdive - Slowdive Find it at hhv.de: Vinyl LP Reunions alter Helden-Bands sind häufig eine Enttäuschung. Slowdive dagegen tauchen gut zwanzig Jahre nach ihrer Auflösung mit einem Album wieder auf, das keine Fragen an seiner Relevanz offenlässt. Andreas Schnell
 

Sophia Kennedy - s/tFind it at hhv.de: Vinyl LP Sophia Kennedy spielt mit allem und am meisten mit dem Nichts. Das erste Album der Lipstick-and-Cigarettes-Frau ist ein Film ohne Plot und dementsprechend genial. Der Kniff an einer Platte für niemanden ist ja, dass sie jeder gut finden kann. Sie steuert so egal zwischen Musical, Simone und Gebrauchslyrik umher, dass sie jeden irgendwann abholt. Jennifer Beck
 


Und diese 100 Schallplatten wurden im ersten Halbjahr 2017 bei uns im Webshop am heißesten gehandelt.

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Review | verfasst 02.01.2015
Jane Weaver
The Silver Globe
Mit Jane Weavers »The Silver Globe« kommt eines der schönsten Pop-Alben des Jahres aus Liverpool.
Music Review | verfasst 11.01.2012
Dirty Projectors & Björk
Mount Wittenberg Orca
Bereits im Mai 2009 aufgenommen und zunächst nur digital veröffentlicht, erscheint nun die Kooperation zwischen Dirty Projectors und Björk.
Music Review | verfasst 27.07.2012
Dirty Projectors
Swing Lo Magellan
Mit »Swing Lo Magellan« setzt David Longstreth mit seinen Dirty Projectors auf eine neue Verständlichkeit.
Music Review | verfasst 22.02.2017
Dirty Projectors
Dirty Projectors
Der Alien-R’n’B oder Future-Hybrid-Pop auf Dirty Projectors’ neuem Album wird für Fans als auch für Novizen eine Herausforderung darstellen.
Music Review | verfasst 04.04.2016
Explosions In the Sky
The Wilderness
Explosions In The Sky machen mit »The Wilderness« einfach tapfer immer weiter. Wieso auch nicht?
Music Kolumne | verfasst 30.01.2013
Aigners Inventur
Januar 2013
Auch diesen Monat setzt sich unser Kolumnist vom Dienst wieder kritisch mit der Release-Flut auseinander, selektiert, lobt und tadelt. Any given month. Dieses Mal u.a. unter der Lupe: A$AP Rocky, Chief Keef, Four Tet und Mushy.
Music Interview | verfasst 04.11.2013
Dirty Beaches
This Is Not My City
Dirty Beaches geht es um Echtheit. Wir trafen Alex Zhang Hungtai, den Mann hinter Dirty Beaches, mehrmals zum Interview und ließen ihn durch den Fotografen Richmond Lam in Montréal begleiten. Einblicke in das Leben eines Musikers.
Music Review | verfasst 10.11.2015
Beach House
Thank Your Lucky Stars
Beach House überraschen mit einem zweiten Album binnen eines Jahres, »Thank Your Lucky Stars« übertrumpft dabei sogar das erste.
Music Porträt | verfasst 18.05.2012
Beach House
Panoramablick des Subjektiven
Niemand derzeit in der Popmusik spielt das Unnahbare und gleichzeitig Intime so perfekt aus wie das Duo Beach House aus Baltimore. Mit ihrem vierten Album »Bloom« schreiben sie nun diese Erfolgsgeschichte in die Breite fort.
Music Review | verfasst 10.07.2015
Sleaford Mods
Key Markets
»Key Markets«, das neue Album des Nottinghamer Duos, stellt eines klar: Sleaford Mods werden uns noch eine Weile begleiten.
Music Review | verfasst 22.03.2011
Kreidler
Tank
Auch auf ihrem neunten Album spielen Kreidler ihr Gemisch aus Post- und Krautrock souverän aus.
Music Review | verfasst 05.04.2017
Kreidler
European Song
“European Song« von Kreidler ist das erste Protestalbum, das als direkte Reaktion auf die Wahl Donald Trumps zum POTUS entstanden ist.
Music Review | verfasst 03.02.2017
Sampha
Process
Im Debüt-Album »Process« verarbeitet Sampha den Tod seiner Mutter und changiert gekonnt zwischen Pianoballaden und ungeraden Rhythmen.
Music Porträt | verfasst 02.02.2017
Sampha
Glaube an das Gegenteil
Nach Jahren als Erfüllungsgehilfe der großen Popmenschen hat Sampha nun seine Autobiografie fertig. Sie umfasst zehn Songs. Ohne den Tod wäre das Album nicht, was es ist. Vermutlich wäre es nicht einmal da.
Music Review | verfasst 01.11.2013
Perera Elsewhere
Everlast
Das ist handgeflochtener Pop mit einer staubigen Briese Jazz und einer Ladung Groove. Doch die endgültige Magie macht etwas anderes aus.
Music Interview | verfasst 11.11.2013
Perera Elsewhere
»Ich habe mir extra die Füße nicht eingecremt«
Perera Elsewhere hat extra ihr Hemd nicht gebügelt und sich nicht die Füße eingecrémt. Warum diese absurde Information doch so gut zu dem Projekt Perera Elsewhere passt, erklärt unser Interview.
Music Kolumne | verfasst 09.12.2013
2013
Die 15 Musikvideos des Jahres
Bevor das neue Jahr beginnen kann wird es Zeit das Vergangene Revue passieren zu lassen. In unserem Rückblick über die 15 besten Musik-Videos in 2013 stellen wir euch die, unserer Meinung nach schönsten Visualisierungen vor.
Music Kolumne | verfasst 12.12.2013
2013
Die 50 Alben des Jahres (Teil 2)
Es war ein richtig gutes Jahr für alle Musikconnaisseure. Wir haben uns durch Alben und Mini-Alben gehört und 50 Highlights zusammengetragen. Lest hier Teil 2 der Liste…
Music Liste | verfasst 02.06.2017
Ausklang | 2017KW22
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Review | verfasst 16.06.2016
sir Was
Says Hi EP
Das junge schwedische Talent sir Was sagt mit den vier Songs seiner ersten EP eindrucksvoll »Hallo«.
Music Liste | verfasst 29.09.2017
Ausklang | 2017KW39
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Review | verfasst 03.10.2011
S.C.U.M.
Again Into Eyes
Lebt die Rockmusik noch? Die Briten S.C.U.M. versuchen neue Akzente zu setzen und ringen um eine Wiederbelebung.
Music Review | verfasst 27.01.2012
Tribes
Baby
Wird Rock´n`Roll, wie prognostiziert, das große Ding 2012? Warum eigentlich nicht, wie Tribes schon mal beweisen.
Music Review | verfasst 04.04.2012
The Chap
We Are Nobody
Posen als Positionen überzeugen zwar nicht, machen aber auch bei dunklen Themen Spaß und können so ganz nebenher doch zum Nachdenken anregen
Music Review | verfasst 04.06.2012
Richard Hawley
Standing At The Sky's Edge
Hierzulande nur wirklich eingefleischten Britpop-Fans ein Begriff, macht Richard Hawley andernorts als Gitarrist und Crooner von sich Reden.
Music Review | verfasst 14.06.2012
Japandroids
Celebration Rock
Die Japandroids machen die unmittelbarste Musik, die man nur machen kann. Und »Celebration Rock« ist der zu erwartende Hammer geworden.
Music Review | verfasst 17.01.2013
Mogwai
A Wrenched Virile Lore
Mogwais musikalischer Korpus eignet sich hervorragend zu Verfremdungszwecken, doch wird die Bisskraft dadurch nicht unbedingt maximiert.
Music Review | verfasst 01.02.2013
Various Artists
Man Chest Hair
Es röhrt, brummt und knallt wie man das von motorisierten Musikliebhabern mit Brustpelz und Bierfahne erwarten kann.
Music Review | verfasst 13.03.2013
Black Rebel Motorcycle Club
Specter At The Feast
Ein intensives Album, jedoch mit Atempausen, die der geschundenen Seele, egal von welcher Krise geplagt, auch Linderung verschaffen kann.
Music Review | verfasst 27.03.2013
Feeding People
Island Universe
Feeding People und ihre 19-jährige Sängerin Jessie Jones machen auf ihrem Debüt einiges richtig.
Music Review | verfasst 21.05.2013
Scout Niblett
It's Up To Emma
Neben Teenie-Idol und Folk-Elfe gibt es fast keine weiteren weiblichen Rollenbilder im Musikbusiness, wenn da nicht Scout Niblett wäre.
Music Review | verfasst 19.06.2013
Hanni El-Khatib
Head In The Dirt
Nach Nick Waterhouse und den Allah-Las schütteln Innovative Leisure den nächste Retro-Act aus dem Ärmel.
Music Review | verfasst 26.09.2013
Hookworms
Pearl Mystic
Für ein Debütalbum ist »Pearl Mystic« erstaunlich reif und fokussiert, der Bandsound für eine so junge Band verblüffend ausgereift.
Music Review | verfasst 11.10.2013
The Oscillation
From Tomorrow
Dieses Album ist also offensichtlich an den Falschen geraten: The Oscilliations »From Tomorrow« rasselt ziemlich stoisch durch neun Tracks.
Music Review | verfasst 21.10.2013
Anna Calvi
One Breath
Anna Calvi veröffentlicht mit »One Breath« ihr zweites Album, das sich in dunkle Schönheit hüllt. Passt.
Music Review | verfasst 04.12.2013
Damon
Song Of A Gypsy
Now-Again wiederveröffentlicht Damon’s »Song Of A Gypsy«. So stoned hat sich der Rezensent schon lange nicht nach einer Dosis Sound gefühlt.
Music Review | verfasst 23.01.2014
Mogwai
Rave Tapes
Bei einem Album der Schotten von Mogwai kann nie viel schief gehen. So auch nicht auf »Rave Tapes«, das die Ruhe sucht.
Music Review | verfasst 07.03.2014
Thee Silver Mt. Zion Memorial Orchestra
Fuck Off Get Free We Pour Light on Everything
Auf Thee Silver Mt. Zion Memorial Orchestra ist Verlass. Auch ihr siebtes Album schmeichelt, liebt, hasst, kratzt, beißt und schreit.
Music Liste
Aigners Inventur
Januar & Februar 2021
Ist es Gott? Ist es Hesse? Ist es Domian? Nein, es ist zum Glück einfach nur der Aigner. Der hat die Gardinen seit Wochen maximalst zugezogen und schickt uns die erste Inventur des noch fast unbefleckten neuen Jahres aus dem Kabuff.
Music Liste
Aaron Frazer
10 All Time Favs
»Introducing« heißt das erste Soloalbum von Aaron Frazer. Als Schlagzeuger von Durand Jones & The Indications ist er aber längst kein unbekannter. Musikalisch geht’s in die Sechziger. Uns sagt er, was ihn wirklich musikalisch geprägt hat.
Music Porträt
On The Corner
Banger für das Hinterzimmer
Mit seinem Label On the Corner Records serviert Pete Buckenham einen berauschenden Eintopf aus afro-futuristischen Jazz-Konzepten und zeitgenössischen Street Grooves und stößt er heute bereits die Pforten zum Sounduniversum von morgen auf.
Music Liste
Jahresrückblick 2020
Top 50 Albums
Sprechen wir es aus: Musik ist in Gefahr, weil sie nicht gemeinsam erlebt werden kann und weil ihre Macher*innen sich seit Monaten in einer existenziellen Krise befinden. Auf Schallplatte gab es dennoch einiges zu hören, wie diese 50 Alben.
Music Liste
Jahresrückblick 2020
Top 20 12inches
Tanzen war 2020 nicht wirklich. Aber die Vinyl 12" war trotzdem ein begehrtes Format. Und zwar für Musik, die von einer Zeit nach der Katastrophe träumt. Hier sind unsere Top 20. Einen Bonus in Form einer Vinyl 7" gibt’s obendrauf.
Music Liste
Jahresrückblick 2020
Top 50 Reissues
Früher war alles besser, das reden wir uns schon seit geraumer Zeit ein und seit zehn, fünfzehn Jahren versucht uns die Reissue-Industrie in dieser zur Weltanschauung geronnenen Vermutung zu bestätigen. Hier sind die Top 50 Reissues 2020.
Music Liste
Jahresrückblick 2020
Top 20 Compilations
Werkeinstiege zu Beverly Glenn-Copeland und Sade, DJ-Mixe von etwa Helena Hauff und Avalon Emerson, Würdigungen, Geschichtslektionen: Die Compilations in 2020 brachten Schwung in das pandemisch und politisch kriselnde Jahr.
Music Liste
Jahresrückblick 2020
Top 20 Tapes
Das angebliche Tape-Revival ist schon alt genug, als dass seine Heraufbeschwörung durch wiederverwertungsgeile Feuilletons selbst bald ein Revival feiern könnte. Sei’s drum: Diese zwanzig Kassetten haben uns 2020 das Leben gerettet.
Music Porträt
The Silhouettes Project
Protest aus dem Underground
Kosher und Eerf Evil gründeten das Silhouettes Project, um dem Londoner Untergrund Struktur zu verleihen. Ihr selbstbetiteltes Album entstand in gemeinsamen Sessions der britischen Alternative-Rap-Szene.
Music Kolumne
Records Revisited
Coil – Musick to Play in the Dark (1999)
Magie als Klang, der lunare Energien ansammelt: Mit dem im Jahr 1999 veröffentlichten Album »Musick to Play in the Dark« schufen die Elektronik-Esoteriker Coil ihre größten Hymnen an die Nacht. Jetzt wurde es endlich neu veröffentlicht.
Music Porträt
Sault
Black is …
Sault sind die inoffizielle musikalische Stimme der Black Lives Matter Bewegung. Voll radiotauglichem Soul und Jazz, hinter dem die längst überfällige Revolution steht.
Music Kolumne
Aigners Inventur
November & Dezember 2020
Das Virus? Nah, unser furchtloser Kolumnist fürchtet nur eines hinter jeder Straßenecke: Clueso. Aigner schmeißt sich in fiktive Nachtbusse und bückt sich n zu den REWE-Spaghetti runter, weil die von Barilla wieder weggepreppt wurden.
Music Kolumne
Records Revisited
The Pharcyde – Labcabincalifornia (1995)
Pioniere im Andersdenken. Vor 25 Jahren wurden die überdrehten Klassenclowns von The Pharcyde auf ihrem zweiten Album »Labcabincalifornia« zu zynischen Antihelden. Daran trug auch ein damals unbekannter producer namens J Dilla Schuld.
Music Porträt
Tidal Waves
Die Welle reiten
Eine kräftige Welle hat schon so manchen Schatz an Land gespült. So gesehen passt der Name, denn das belgische Reissue-Label Tidal Waves sucht, findet und veröffentlicht verlorengeglaubte Perlen der Musikgeschichte.
Music Kolumne
Records Revisited
Four Tet – There Is Love in You (2010)
Als Four Tet Anfang 2010 das Album »There Is Love in You« veröffentlicht, muss er der Welt nichts mehr beweisen und setzt sich einem retromanischen und verbissenen Zeitgeist mit einem gerüttelt Maß Glückseligkeit entgegen.
Music Kolumne
Records Revisited
GZA – Liquid Swords (1995)
Vor 25 Jahren säbelte GZA sein erstes Solo-Album innerhalb des Wu-Tang-Universums raus, boxte im Schatten von Shaolin-Kriegern und machte seine Gegner mit Lines einen Kopf kürzer. Das Ergebnis nannte sich »Liquid Swords«.
Music Porträt
Mort Garson
Musik für Pflanzen und Menschen
Er war an über 900 Liedern beteiligt, erreichte Platz 1 der Billboard Charts, doch Mort Garsons heutiger Ruhm beruht auf einer Begegnung mit Bob Moog, den er überredete, ihm einen seiner Synthesizer zu überlassen. Eine Wiederentdeckung.
Music Kolumne
Records Revisited
Pet Shop Boys – Behaviour (1990)
»Behaviour« ist das Pet Shop Boys-Album schlechthin. Reflektierte Texte, die schon damals bewährten Hymnen-Melodien und Harold Faltermeyers analoge Produktion verschmolzen zu einem Klassiker, der keinen Staub ansetzen will.
Music Porträt
Dark Entries
Zwischen Disco, Goth und Porno-Soundtracks
Seit 2009 betreibt Josh Cheon sein Label für Undergroundiges aus den 1980er Jahren und solches, das es werden will. Nächstes Jahr wird er über 300 Schallplatten dort veröffentlicht haben. Wir stellen euch das Label aus San Francisco vor.
Music Interview
Makaya McCraven
»Ich grabe Sound aus«
Makaya McCraven ist einer der Jazzmusiker dieser Tage. Nicht nur seine Heimatstadt Chicago, sondern die ganze Welt scheint sich an dem freien Umgang mit dem Jazzerbe in seiner Musik zu inspirieren. Wir hatten die Chance zum Interview.
Music Liste
Record Store Day 2020 – 3rd Drop
12 Releases nach denen du Ausschau halten solltest
Am 24.10.2020 findet nun der dritte von drei Record Store Days in diesem Jahr statt. Dafür sind wiederum mehr als 120 exklusive Releases angekündigt. Wir haben daraus zwölf Schallplatten gepickt, die wir euch ans Herz legen wollen.
Music Porträt
Sade
Magie ohne Mysterium
Mit dem Box-Set »This Far« wird das Gesamtwerk von Sade neu veröffentlicht. Viel ist das nicht. Aber Sängerin Helen Folasade Adu ist nicht nicht nur der größte Superstar, der nie einer werden wollte – sondern singt nur, wenn sie es will.
Music Kolumne
Records Revisited
Godspeed You! Black Emperor – Lift Your Skinny Fists Like Antennas To Heaven (2000)
Das zweite Album des Projekts Godspeed You! Black Emperor ist ein Werk voller Widersprüche und Zweifel. Vor allem liefert es den Soundtrack zur Komplexität menschlicher Existenz im aufkeimenden Dogmatismus.
Music Porträt
Derya Yıldırım
Im Namen der Menschlichkeit
Für Derya Yıldırım ist Musik in erster Linie Ausdruck menschlicher Beziehungen. Mit der Grup Şimşek verbindet sie die Musik ihrer anatolischer Heimat mit unzähligen anderen Klängen und Melodien, die die Menschen erden.
Music Essay
A Journey Into Turkish Music
Gastarbeiter*innen Musik
Parallel zur Genese des Anadolu Pop entwickelt sich in der BRD eine virile Infrastruktur. Diese »Gastarbeitermusik« hat das öffentliche Bewusstsein stets nur gestreift. Der wirtschaftliche Austausch hätte ein kultureller sein können.
Music Essay
A Journey Into Turkish Music
Anadolu Pop
Altın Gün, Derya Yıldırım & Grup Şimşek oder Gaye Su Akyol: mehr und mehr Bands beziehen sich wieder auf den Sound des Anadolu Pop, der sich in den 1960er Jahren in der Türkei formierte. Aber ist es ein Revival? Wir klären auf.
Music Kolumne
Records Revisited
Mouse On Mars – Iaora Tahiti (1995)
Mit ihrem zweiten Album »Iaora Tahiti« haben Mouse On Mars schließlich den letzten überzeugt, dass schlaue Electronica in den Neunzigern durchaus auch aus good ol’ Germany kommen kann. In diesen Tagen wird das Album 25 Jahre alt.
Music Kolumne
Records Revisited
Radiohead – Kid A (2000)
Zwischen Bigotterie und Blasphemie liegt oft nur »Kid A«. Das vierte Album von Radiohead erschien am 2. Oktober 2000, tauschte Gitarren gegen Synthesizer – und begann mit einem Fehler.
Music Kolumne
Vinyl-Sprechstunde
Tolouse Low Trax – Jumping Dead Leafs
Der Mann, der einen Sound geprägt hat, ist zurück mit einem Langspieler. Die drei Männer, die nichts geprägt haben, sind zur Stelle, um sich über ihn zu unterhalten. Das ist natürlich eine tolle Sache.
Music Liste
Record Store Day 2020 – 2nd Drop
Weitere 12 Releases nach denen du Ausschau halten solltest
Am 26.9.2020 findet nun der zweite von drei Record Store Days in diesem Jahr statt. Dafür sind wiederum mehr als 150 exklusive Releases angekündigt. Wir haben daraus zwölf Schallplatten gepickt, die wir euch ans Herz legen wollen.
Music Interview
Action Bronson
»Nichts könnte mich davon abhalten, mein Leben zu lieben«
Action Bronson meldet sich zurück. Das ist erstaunlich, denn die Musik ist nur ein Teil im Leben des New Yorkers, der auch Maler, Tänzer, Olivenöl-Tester, Schauspieler und anderes ist. Wir hatten die Gelegenheit zu einem Gespräch.
Music Kolumne
Records Revisited
Kate Bush – Hounds Of Love (1985)
Auf ihrem selbstproduzierten, fünften Studioalbum erklimmt Kate Bush den Gipfel ihres Autoren-Art-Pops. Ihre Synthese von digitaler Klanggestaltung und Folk-Elementen zeitigt ein Album, das einem Jahrhundertroman gleichkommt.
Music Porträt
Melody As Truth
An der Schwelle von Sound und Stille
Mit seinem Label Melody As Truth bewegt sich Jonny Nash zwischen Balearic und Ambient. Die Reise führt von New Age zu einer neuen Art von Weltkammermusik. Er selbst spricht vom »Erforschen von Raum und Timing«.
Music Kolumne
Aigners Inventur
September & Oktober 2020
Der Sommer ist vorbei, die Welt ja sowieso, da wird selbst unser Kolumnist emotional. Er gibt seinem Haustier einen Namen und legt sich zu Enya in die Badewanne. Aigners Inventur ist zurück. Ganz, ganz wild.
Music Porträt
Larry Heard
Von der Luftgitarre zur Clubhymne
Larry Heard gilt als einer der Gründungsväter von Chicago House. Mit »Can You Feel It« prägte er das Antlitz von Deephouse. Stets blickte er über den Tellerrand der Clubmusik hinaus. Begonnen hat er seine Karriere jedoch als Luftgitarrist.
Music Kolumne
Records Revisited
Aesop Rock – Float (2000)
Statistisch gesehen ist Aesop Rock der eloquenteste unter allen Rappern. Stilistisch gesehen musste er zuerst behaupten, um im Feld der elaborierten Hip-Hopper zu etablieren. Dahingehend war »Float« von 2000 eine erstes Ausrufezeichen.
Music Interview
Kelly Lee Owens
»Wir verkörpern Emotionen«
Mit »Inner Song« veröffentlichte die walisische Musikerin ihr zweites Album, das mit einer Hand die Tränen nach dem Closing-Set aus den Augen wischt und mit der anderen das Fenster in den Alltag aufstößt. Ein Gespräch.
Music Liste
Harmonious Thelonious
10 All Time Favs
Mit »Plong« rüttelt Stefan Schwander an den Grundfesten der Clubmusik. Sein neues Solo-Album als Harmonious Thelonious lässt Alltagsgeräusche ein unheimliches Eigenleben entwickeln. Uns hat er erzählt, welche 10 Platten ihn geformt haben.
Music Interview
Nubya Garcia
Verwobene Erinnerungen
Die Saxophonistin Nubya Garcia ist Teil der regen Londoner Jazzszene. An ihrem Instrument ist sie eine der energetischsten Musikerinnen der Welt. Ansonsten ruht sie in sich. Sie ist so cool, wie die Musik, die sie spielt. Ein Interview.
Music Porträt
Pierre Schaeffer
In allem steckt Musik
Lange Zeit war es kaum vorstellbar, dass Musik durch anderes als Instrument und Stimme entstünde. In den Händen Pierre Schaeffers jedoch wurde der Tonträger zur Basis der Komposition. Vor 25 Jahren starb der Pionier der elektronischen Musik
Music Liste
Record Store Day 2020 – 1st Drop
12 Releases nach denen du Ausschau halten solltest
Am 29.8.2020 findet nun der erste von drei Record Store Days in diesem Jahr statt. Allein dafür sind mehr als 350 exklusive Releases angekündigt. Wir haben daraus zwölf Schallplatten gepickt, die wir euch ans Herz legen wollen.