München
Whitefield Brothers (Musiker)
Whitefield Brothers ist eine Münchener Deep-Funk-Kombo um die Brüder Jan und Max Weissenfeldt. Sie musizieren auch unter dem Namen Karl Hector & the Malcouns.
Whitefield Brothers in Reviews
Music Review | verfasst 05.06.2014
Various Artists
Beyond Addis
Jan Weissenfeldt, der eine der Whitefield Brothers, stellte von Jazz und Funk aus Äthiopien inspirierte Musik für die tolle Compilation »Beyond Addis« zusammen.
Music Review | verfasst 10.05.2012
Various Artists
Original Raw Soul III
Hinter dieser Compilation stecken allein die Geschwister Weissenfeldt. Dementsprechend neue Sachen der Poets Of Rhythm, Whitefield Brothers und Transgressors sind hier zu finden.
Music Review | verfasst 12.02.2010
Whitefield Brothers
Earthology
Earthology der Gebrüder Weißenfeldt bringt alles mit, um in zehn Jahren einen ähnlichen Status wie das zeitweise vergriffene Erstlingswerk der Poets Of Rhythm zu erreichen.
Whitefield Brothers in News
Music News | verfasst 25.05.2011
Karl Hector & The Malcouns
Der Funk der Sahara
Auf Tamanrasset verschmelzen musikalische Szenerien aus Ost- und Nordafrika mit Western Psychedelia, Jazz und Funk. Die Platte stellt die erste einer Reihe von EP’s dar, die dem zweiten Album vorausgehen.
Neueste Artikel
Music Kolumne | verfasst 23.09.2021
Records Revisited
Primal Scream – Screamadelica (1991)
1991 – was für ein Jahr für die Rockmusik. Die am 24.9.1991 veröffentlichten Alben von Nirvana, Soundgarden und Red Hot Chili Peppers haben Rock wieder populär gemacht. Aber »Screamadelica« von Primal Scream hat das Genre verändert.
Music News | verfasst 20.09.2021
Dexter
Jetzt auf Vinyl: »Pandemie und Freunde«
Tracks gegen den Stress: Bei unserem HHV LABEL erscheint die EP »Pandemie & Freunde« des Stuttgarter Beat-Produzenten Dexter nun in einer limitierten Auflage von 500 Stück auf Vinyl.
Music Review | verfasst 18.10.2021
MLO
Oumuamua
Virtual Dreams, die nächste: Music From Memory zollen dem Ambient-Duo MLO mit einer großen Zusammenstellung Tribut.
Music Review | verfasst 23.10.2021
Ka Baird & Pekka Airaksinen
FRKWYS Volume 17: Hungry Shells
Auf »FRKWYS Volume 17: Hungry Shells« trifft die Stimmperformerin Ka Baird auf einen Toten: den finnischen Komponisten Pekka Airaksinen.
Music Kolumne | verfasst 24.09.2021
Records Revisited
A Tribe Called Quest – Low End Theory (1991)
Viel besser geht es nicht. Zu Beginn der 1990er Jahre brachten A Tribe Called Quest mit ihrem zweiten Album »The Low End Theory« den Flow auf den Punkt. Ohne aggressiv männliche Posen, dafür mit Jazz, Breaks und Vibe.