Dizzee Rascal (Musiker)
Dizzee Rascal ist ein britischer MC aus London. Er war Teil der Roll Deep Crew und zählt neben Wiley zu den Hauptvertretern des Grime.
Dizzee Rascal in Features
Music Bericht | verfasst 23.06.2015
Grime Revisited (Teil 1)
Hoodies, Hats & Council Estates
Die verwinkelten Strukturen eines Süd-Londoner Sozialwohnungskomplexes bei Nacht. Hoodies, Hats, Tracksuits. Grime ist wieder da. Und wie: Inzwischen haben sogar die Amis ein Genre auf dem Schirm, das sie über zehn Jahre ignorierten. Aber wo war Grime zwischenzeitlich? Und wo kommt er her? In Teil 1 unsreres Grime-Specials begeben wir uns auf Spurensuche: Der Weg führt von Piratenradiostationen über den Typ in der Ecke direkt in die Charts.
Music Liste | verfasst 17.12.2014
2014
Die 15 Musikvideos des Jahres
Die folgenden Videos sind also vor allem solche, die uns in Erinnerung geblieben sind. Die Gründe dafür könnten verschiedener nicht sein: mal sind es mutierte Babys, die eine Choreo tanzen, dort taubstumme Kinder, die den Bass fühlen; hier ist es eine Louis-Vuitton-Burka, dort der Kontrast aus Natur und Technologie. Ein Regisseur ist gleich zwei Mal vertreten – er hat auf unterschiedliche Art und Weise zwei Frauen in Szene gesetzt.
Music Kolumne | verfasst 06.02.2013
Zwölf Zehner
Januar 2013
Willkommen im Februar. Doch vorher lassen unsere Kolumnisten vom Dienst den Januar musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats. Zwölf Zehner seziert monatlich den Musikmarkt, blickt über den Tellerrand und konzentriert sich auf die Tracks, die im Januar offiziell einen digitalen oder physischen Releasetermin erblickt haben. Die Ausnahme bestätigt die Regel.
Dizzee Rascal in Reviews
Music Review | verfasst 18.10.2013
Dizzee Rascal
The Fifth
Dizzee Rascal hat sich längst vom Grime verabschiedet. Ballerpop für die Massen ist das Ding der Stunde – auch auf seinem fünften Album »The Fifth«.
Music Review | verfasst 01.07.2007
Wiley
Playtime Is Over
Vor wenigen Wochen wollte Wiley noch aufhören, mit dem ganzen Zeug. Nun beweist der Londoner mit seinem neuesten Release, dass Grime auch auf Albumlänge funktionieren kann. Da gibt’s einiges nachzulegen für Dizzee Rascal.
Dizzee Rascal in News
Music News | verfasst 21.11.2014
Ausklang | New Music Friday
Neue Musik von Max Cooper, Dizzee Rascal, Black Sites u.v.m
Woche für Woche picken wir Tracks, die uns in den vorausgegangenen sieben Tagen nicht aus dem Kopf gehen wollten, deren Release auf den heutigen Tag fällt oder einem anderen Pseudogrund unterliegen. It’s new music, Stewie!
Music News | verfasst 09.08.2011
D Double E
Bluku! Bluku! (ft. Dizzee Rascal)
D Double E teast seine gleichnamige EP mit einem mächtigen Instrumental von S-X, einem inspirierten Dizzee Rascal, einem Liquid E-Video und einem akkurat gestutzten Hi-Top an. Bluku! Bluku!
Neueste Artikel
Music News | verfasst 21.09.2020
Actress
Special Edition: »Karma & Desire«
Am 23.10. wird das neue, siebente Album von Actress erscheinen. Es heißt »Karma & Desire« und wird u.a. Features von Sampha, Aura T-09 und Kara-Lis Coverdale enthalten. Exklusiv bei HHV Records gibt’s eine Edition mit limitierten Art-Print.
Music News | verfasst 22.09.2020
Surprise Chef
Exclusive Edition: »Daylight Savings«
Surprise Chef haben mit »Daylight Savings« eine neue Schallplatte auf Mr Bongo Records angekündigt. Exklusiv bei HHV Records wird es das Album in einer limitierten Transparent Red Vinyl Edition geben.
Music Kolumne | verfasst 23.09.2020
Vinyl-Sprechstunde
Tolouse Low Trax – Jumping Dead Leafs
Der Mann, der einen Sound geprägt hat, ist zurück mit einem Langspieler. Die drei Männer, die nichts geprägt haben, sind zur Stelle, um sich über ihn zu unterhalten. Das ist natürlich eine tolle Sache.
Music Review | verfasst 28.09.2020
Róisín Murphy
Róisín Machine
Róisín Murphy weiß mit ihrer Musik Indie-Kids und Dance-Fraktion wie keine Zweite zu einen. So auch auf »Róisín Machine«.
Music Kolumne | verfasst 16.09.2020
Records Revisited
Kate Bush – Hounds Of Love (1985)
Auf ihrem selbstproduzierten, fünften Studioalbum erklimmt Kate Bush den Gipfel ihres Autoren-Art-Pops. Ihre Synthese von digitaler Klanggestaltung und Folk-Elementen zeitigt ein Album, das einem Jahrhundertroman gleichkommt.