San Francisco | deerhoof.net
Deerhoof (Musiker)
Deerhoof ist eine 1994 gegründete, amerikanische Indierockband aus San Francisco, bestehend aus John Dieterich, Satomi Matsuzaki, Ed Rodriguez und Greg Saunier.
Deerhoof in Reviews
Music Review | verfasst 05.11.2014
Deerhoof
La Isla Bonita
Das dreizehnte Deerhoof-Album besticht durch ungemein kraftvolles Schlagzeug- und einfallsreiches, hakeliges und effektgeladenes Gitarrenspiel sowie phantasievolle Arrangements.
Music Review | verfasst 22.04.2014
Deerhoof & Marc Ribot
Ceramic Dog 7"
Zum Record Store Day haben sich Deerhoof mit dem Avantgarde-Gitarristen Marc Ribot zusammengetan. Das Ergebnis ist toll und von hohem Sammlerwert.
Music Review | verfasst 07.09.2012
Deerhoof
Breakup Song
Die neue Deerhoof-Platte lehrt ein weiteres Mal, dass ein interessantes Konzept noch keinen guten Song macht und dass Kelly Goode auch ganz anders kann.
Neueste Artikel
Music Kolumne | verfasst 16.06.2021
Records Revisited
The Smiths – The Queen Is Dead (1986)
Das 1986 veröffentlichte »The Queen Is Dead« ist der Höhepunkt der nur fünf Jahre und vier Studioalben währenden Karriere der britischen Band The Smiths. Es klingt auch nach so langer Zeit noch erfrischend eigenwillig.
Music Porträt | verfasst 10.06.2021
BBE Records
Influencer der Influencer
Peter Adarkwah ist der Grund, warum manches Life durch J Dilla gechanged wurde, das Roy Ayers einen zweiten Frühling erlebt hat und das japanische Jazz-Alben von Pitchfork rezensiert werden. In anderen Worten: BBE Music wird 25 Jahre alt.
Music Kolumne | verfasst 11.06.2021
Records Revisited
Porter Ricks – Biokinetics (1996)
Als Porter Ricks im Jahr 1996 das Album »Biokinetics« veröffentlichten, handelte es sich um mehr als nur eine um Zusatzstücke erweiterte Sammlung ihrer ersten 12inches. Sondern um den utopistischen Versuch, Dub Techno weiterzudenken.
Music Review | verfasst 19.06.2021
Miša Blam
Miša Blam I Oni Koji Vole Funky
Mit »Miša Blam I Oni Koji Vole Funky« geht das Label Discom weiter seinen Weg, »unbekannte Musik aus dem ehemaligen Jugoslawien« aufzulegen.
Music Review | verfasst 18.06.2021
Various Artists
No Photos On The Dancefloor! Vol.1
Die Compilation zur Ausstellung »No Photos On The Dancefloor!« zeigt, zwischen 1992 und 2006 war Techno in Berlin vielseitiger als gedacht.