Reykjavík | johannjohannsson.com
Jóhann Jóhannsson (Musiker)
Jóhann Jóhannsson (geb. 1969) ist ein isländischer Komponist und Musiker aus Reykjavik.
Jóhann Jóhannsson in Features
Music Kolumne | verfasst 02.12.2019
Jahresrückblick 2019
Top 50 Reissues
Auch 2019 wurden wieder musikalische Schätze geborgen, deren Vorhandensein uns bislang entweder verborgen blieb oder in Vergessenheit geriet. Doch es gibt ja fleißige Plattenlabels, die uns die Musik von gestern für ein besseres Morgen zur Verfügung stellen. Und zwischen Japan und Togo ist im Plattenregal auch selten mehr als 1 Meter Platz. Diese auserwählten 50 Schallplatten lassen uns zusammenrücken. Wertvoll, in dieser kalten Zeit.
Music Liste | verfasst 14.02.2018
Jóhann Jóhannsson
10 Essentials
Jóhann Jóhannsson hatte viele Themen, sein prägendstes aber war die Trauer. Seine Alben, sogar die Auftragsarbeiten fürs Theater und mal kleinere, mal größere Filmproduktionen, waren Monumente der Trauerarbeit. Große Verluste ließ er in noch größerer Hoffnung aufgehen. Nun trauert die Musikwelt um ihn. Der isländische Komponist wurde am 9.2.2018 tot in seiner Berliner Wohnung aufgefunden. Ein Nachruf und eine Erinnerung an zehn seiner großen Werke.
Music Liste | verfasst 22.12.2017
Ausklang | 2017
Die essentiellen Platten des Dezember
Hunderte neue Releases überschwemmen jede Woche unseren Webshop. Unfassbar wie viel gute Musik da dabei ist. Viel dieser Musik wird glücklicherweise auf diversen Portalen (inklusive diesem hier) vorgestellt. Wir stellen euch an dieser Stelle Woche für Woche jene Release vor, die man nicht unbedingt auf dem Schirm hatte. Aber hören sollte. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang. So gut. Echt.
Jóhann Jóhannsson in Reviews
Music Review | verfasst 23.11.2015
Jóhann Jóhannsson w/ Hildur Gudnadottir & Robert Lowe
End Of Summer
Erst hat Jóhann Jóhannsson einen Golden Globe abgestaubt, dann hat er sich auf eine antarktische Insel verzogen. Dort ist die Idee zu »End Of Summer« entstanden.
Music Review | verfasst 16.12.2014
Jóhann Jóhannsson
The Theory Of Everything O.S.T.
Die neueste Arbeit des Isländers Johann Johannsson ist der Score zu »The Theory Of Everything«, James Mershs Film über das Leben des britischen Astrophysikers Stephen Hawking.
Music Review | verfasst 31.01.2014
Jóhann Jóhannsson
Prisoners O.S.T.
Jóhann Jóhannsson findet hypnotische, beklemmend-düstere Töne, die sich Zeit nehmen, die bedrückende Stimmung auszuloten und nach und nach zu perpetuieren.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 18.10.2021
Le Ren
Leftovers
»Leftovers«, das Debütalbum der kanadischen Sängerin und Songwriterin Le Ren, ist im besten Sinne provinziell.
Music Kolumne | verfasst 24.09.2021
Records Revisited
A Tribe Called Quest – Low End Theory (1991)
Viel besser geht es nicht. Zu Beginn der 1990er Jahre brachten A Tribe Called Quest mit ihrem zweiten Album »The Low End Theory« den Flow auf den Punkt. Ohne aggressiv männliche Posen, dafür mit Jazz, Breaks und Vibe.
Music Review | verfasst 15.10.2021
Mac Miller
Faces
»Faces« sollte man hören, wenn man noch nie von Mac Miller gehört hat. Das Mixtape von 2014 ist nun auf Vinyl erschienen.
Music Review | verfasst 18.10.2021
MLO
Oumuamua
Virtual Dreams, die nächste: Music From Memory zollen dem Ambient-Duo MLO mit einer großen Zusammenstellung Tribut.
Music Essay | verfasst 22.09.2021
Die Beat-Ära in der DDR
Feindliche Übernahme
Schallplatten des Amiga-Labels sind weit verbreitet. Neben Pressungen internationaler Stars war auch jede Menge Musik aus der DDR selbst auf Platte verewigt worden. Manches davon lohnt wiederentdeckt zu werden.