Los Angeles | www.rappcats.com
Madlib Invazion (Plattenlabel)
Madlib Invazion ist ein 2010 von Rapper Madlib gegründetes Plattenlabel aus Los Angeles.
Madlib Invazion in Features
Music Kolumne | verfasst 04.02.2021
Vinyl-Sprechstunde
Madlib – Sound Ancestors
»Das erste Madlib-Album, das wirklich als Album gehört werden kann«, sagte Four Tet. – Das ist doch Schwachsinn, sagen unsere Kolumnisten. Hat Madlib hier nicht einfach gemacht, was er immer gemacht hat? Und: ist das nicht gerade das, was Menschen, die sich 2004 die Koordinaten von Oxnard hätten tätowieren lassen von ihm wollen? Nein, sagt einer. Du bist geistesgestört, sagen die anderen. Die Vinyl-Sprechstunde zu Madlibs »Sound Ancestors«.
Music Liste | verfasst 13.10.2020
Record Store Day 2020 – 3rd Drop
12 Releases nach denen du Ausschau halten solltest
Aufgrund der durch die Covid-19-Pandemie verursachten Umstände wurde der Record Store Day in diesem Jahr nicht nur vom Frühling in den Herbst verschoben, sondern auch in drei Teile geteilt. Am 24.10.2020 findet nun der 3rd Drop statt und allein dafür sind mehr als 120 exklusive Releases angekündigt. Wir haben euch eine Auswahl an zwölf Schallplatten zusammengestellt, die wir als mögliche Highlights entlarvt haben.
Music Liste | verfasst 25.02.2020
Malcolm Catto of The Heliocentrics
10 All Time Favs
Soeben haben The Heliocentrics »Infinity Of Now« veröffentlicht. Das Album hat das Zeug zukünftige Musiker zu inspirieren. Malcolm Catto, der zusammen mit Jake Ferguson die Band gründete, hat uns kürzlich die Schallplatten verraten, die ihn geformt, gebessert und gebildet haben. Das Ergebnis ist eine Art Lektion in Musikgeschichte von den späten 1950er Jahren bis heute. Und es wird klar, weshalb The Heliocentrics so verdammt innovativ klingen.
Madlib Invazion in Reviews
Music Review | verfasst 22.09.2020
The Heliocentrics
Telemetric Sounds
»Telemetric Sounds«, das zweite Album von The Heliocentrics binnen eines Jahres ist dunkler, wütender, getriebener und dreckiger.
Music Review | verfasst 14.02.2020
The Heliocentrics
Infinity Of Now
Mit »Infinity Of Now«, das soeben bei Madlib Invazions erschienen ist, sollte sich das Genie der Heliocentrics nun aber wirklich rumsprechen.
Music Review | verfasst 20.08.2014
Madlib
Rock Konducta Part 2
Rock around the world und clock zum Zweiten. Madlib bleibt auf dem zweiten Teil seines Rock-Konducta-Albums genauso vorhersehbar wie gut. Alles wie immer also.
Music Review | verfasst 06.06.2010
Guilty Simpson & Madlib
OJ Simpson
Madlib-Fans haben ihren Spaß an kollagenhafter Beatbastelei, dem Rest bleibt auf OJ Simpson Guilty’s harter, »straight-from-the-gutter« Rapstil vorbehalten.
Madlib Invazion in News
Music News | verfasst 06.01.2020
Madlib & Oh No
So ein Bruderding: »The Professionals«
Das Rapjahr 2020 beginnt stark: Madlib und Oh No, nicht nur Brüder im Geiste, bringen mit »The Professionals« ein gemeinsames Album raus. Exklusiv nur bei uns als limitierte Neon Green Vinyl Edition erhältlich.
Music News | verfasst 20.06.2014
Madlib aka The Beat Konducta
Neues Album: »Rock Konducta 2«
Madlibs Beat-Konducta-Reihe hat gemeinhin den Ruf, stets das beste Material des Loop Diggas aus Los Angeles zu bündeln. Nun gibt es Nachschub vom Beat Konducta: Am 11.7. erscheint der Krautrock-inspirierte Nachfolger von »Rock Konducta 1«.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 01.10.2021
Girlwoman
Das Große Ganze
Jetzt geht’s um »Das Große Ganze«. Die Songwriterin Girlwoman aus Bielefeld veröffentlicht ihr Debüt auf Staatsakt. Exklusiv bei HHV Records gibt’s eine limitierte Red Vinyl Edition.
Music News | verfasst 27.09.2021
Windows彡96
Exclusive Edition: »Magic Peaks«
Mit Heimwehflimmern: Der aus Sao Paulo stammende Musiker Windows彡96 veröffentlicht am 12.11.2021 sein neues Album »Magic Peaks« auf 100% Electronica. Bei HHV Records gibt’s eine limitierte Farbedition.
Music Review | verfasst 18.10.2021
Le Ren
Leftovers
»Leftovers«, das Debütalbum der kanadischen Sängerin und Songwriterin Le Ren, ist im besten Sinne provinziell.
Music Review | verfasst 23.10.2021
Ka Baird & Pekka Airaksinen
FRKWYS Volume 17: Hungry Shells
Auf »FRKWYS Volume 17: Hungry Shells« trifft die Stimmperformerin Ka Baird auf einen Toten: den finnischen Komponisten Pekka Airaksinen.
Music Essay | verfasst 22.09.2021
Die Beat-Ära in der DDR
Feindliche Übernahme
Schallplatten des Amiga-Labels sind weit verbreitet. Neben Pressungen internationaler Stars war auch jede Menge Musik aus der DDR selbst auf Platte verewigt worden. Manches davon lohnt wiederentdeckt zu werden.