Not Dark Yet veröffentlicht zwei Schallplatten der aus St. Lucia kommenden Band Boo And The Tru-Tones neu

07.03.22

The Tru-Tones stammen aus St. Lucia, einer Insel in der Karibik. Ronald »Boo« Hinkson stellte in den 1960er Jahren eine Band aus Cousins und Onkeln zusammen, die in Großbritannien Erfolg haben sollte. Die Mischung aus Rastafari-Jazz und Soca-Music, dem »Soul of Calpyso«, zwirbelte Flamingoschirmchen in bunte Drinks. Dass Hüften dazu unter Discokugeln schwingen konnten, taugte dem britischen Exotismus umso mehr.

»Show The World« (1974) und »Power Struggle« (1980) crashen in der Neuauflage von Not Dark Yet mit Roller-Blades auf den Dancefloor, ziehen drei Kreise im Neonlicht, um danach eine Sandbank im Backstage-Bereich aufzuschütten. Das ist tropischer Motown-Sound, ein Bringer für jedes DJ-Set, der Heiland eines Gilles Peterson. Übrigens: Als sich The Tru-Tones 1980 auflösen, tourt Boo Hinkson allein, um den »karibischen Blues« in die Welt zu bringen. Inzwischen ist der Mann auf seiner Insel eine Legende. Und seit 2016 der erste Juror der Grammy-Awards aus St. Lucia.

Bei HHV Records gibt’s sein Frühwerk mit den Tru-Tones exklusiv und limitiert ab dem 8.4.2022 auf goldenem Vinyl.