Matias Aguayo – Neues Album: »The Visitor«

30.04.13
Cómemes Labelboss und Weltenbummler Matias Aguayo kündigt Details zum Nachfolger zu seinem gefeierten 2009er Album »Ay Ay Ay« an. An »The Visitor« mitgearbeitet haben unter anderem Aérea Negrot oder Deadbeat.

»Ay Ay Ay«, Matias Aguayos letztes Album, bedeutete für den seit Jahren in Köln beheimateten Chilenen den großen Durchbruch. Zudem sorgten Kollaborationen mit der avantgardistischen Math-Rock-Band Battles oder mit Chris Baio, Bassist von Vampire Weekend, für Aufmerksamkeit auch außerhalb seines elektronischen Hometurfs. Von diesen Zusammenarbeiten abgesehen hatte sich Aguayo zuletzt verstärkt um sein Label Cómeme und den darauf befindlichen Künstlern gekümmert. Nachdem also Daniel Maloso, Alejandro Paz oder Philipp Gorbachev ihre Platten rausbringen durften, ist nun endlich wieder der Chef an der Reihe. Und diesem wollen seine Schützlinge danken und leisten alle ihren kleinen Beitrag auf »The Visitor«, das am 21.6. erscheint. Aguayo ist sich für »The Visitor« wieder seiner musikalische Wurzeln bewusst geworden, die in New Wave oder Proto-House liegen. Die Musik sei härter, provokativ, mehr Up-tempo und psychedelischer als je zuvor. Davon überzeugen kann man sich auf »El Sucu Tucu«, der ersten Single aus dem kommenden Album.

Tracklist

  • 01 Rrrrr
  • 02 Dear Inspector
  • 03 By The Graveyard
  • 04 Llegó El Don
  • 05 Una Fiesta Diferente
  • 06 El Sucu Tucu
  • 07 Aonde
  • 08 El Camarón
  • 09 Do You Wanna Work
  • 10 Levantate Diegors
  • 11 Las Cruces
  • 12 A Certain Spirit