Pusha T – Neues Video: »Exodus 23:1«

29.05.12
Pusha T stattet seinen Diss-Song mit einem Video aus. Viel wichtiger aber bleiben die verbalen Attacken, auf die es auch schon eine Antwort gibt: Lil Wayne hat mit einem eigenen Track geantwortet.
Pusha T ist zurück in der Hood, zurück aus seinem Hotelzimmer in Vegas. So ein Video mit der Posse bietet sich halt an, wenn es die Bilder zu einem Diss-Track sind. »Them ns using you as a pawn» und »them ngas ain‘t dying for you« spuckt es Pusha über die Straßen – die werten das als Angriff gegen Drake, der doch auf »Up All Night« tönte: »Man, I love my team. I would die for them niggas«. Es gibt genügend andere Interpretationen, auf wen Pusha Ts Angriffe zielen könnten. Der Bibelvers im Titel ( »Du sollst falscher Anklage nicht glauben…«) macht eine Einordnung des Disses nicht leichter. Sofort sicher wer gemeint ist war sich Lil Wayne, der zwitscherte: »fuck pusha and anybody that love em«. Während Drake noch in irgendeinem Hotelzimmer in Vegas sinniert, legt Weezy direkt die rosa Moonboots beiseite, um auf den Diss zu antworten. Das Resultat ist der Track Goulish und obwohl nicht mal der Birdman den dringenden Wunsch verspürte ein paar Bars zu quacken, geht Runde Eins für mich eindeutig nach Virginia.