Hurra! Sun Ra Arkestra mit erstem Album seit 20 Jahren

18.08.20
Foto:© Vladimir Radojicic

Mehr als 27 Jahre sind vergangen, seit Sun Ra zum Saturn zurückkehrte, den er seinen Heimatplaneten nannte. Wenn jetzt nach über 20 Jahren erstmals wieder ein Studioalbum des Sun Ra Arkestra unter der Leitung seines Nachlassverwalters Marshall Allen erscheint, ist das keine geringe Sensation. Schließlich blickt der US-Amerikaner, der seit 1958 die Position des Altsaxofonisten im Arkestra bekleidet und nunmehr ein Vierteljahrhundert als dessen Leader fungiert, bereits selbst auf 96 Lenze zurück.

Doch wer in der vergangenen Dekade die Möglichkeit hatte, das Spaceship, als das Sun Ra seine Bigband stets verstanden hat, live zu erleben, weiß, dass die Magie, auch nachdem der 1924 geborene Jazz-Avantgardist, -Komponist und -Pianist die Brücke verlassen hat, noch immer ungebrochen ist. Neben neu arrangierten Sun-Ra-Klassikern wie »Angels And Demons At Play« und »Rocket No. 9« ist auf »Swirling« das erstmals aufgenommene »Darkness« zu entdecken, zudem mit dem Titelstück eine Eigenkomposition von Marshall Allen Spektakulär: die knapp zwölfminütige Version von »Seductive Fantasy«. Die 300 Exemplare der limitierten HHV-Edition kommen in transparentem Vinyl.