The Black Opera – Jetzt bei Mello Music Group

26.07.12
The Black Opera präsentieren sich als mehr als »nur« eine Rap Crew. Sie wollen als als internationales Kollektiv betrachtet werden. Was genau dahinter steckt bleibt noch Mysterium.
The Black Opera (»The Black Op Era«) ist mehr als nur eine Rap Crew. Zumindest ihrer Selbstpräsentation nach. Sie wollen als internationales Kollektiv aus Musikern, Künstlern und Agenten betrachtet werden. Was genau dahinter steckt blieb bist dato Mysterium, da TBO großen Wert darauf legen undercover und anonym zu bleiben. »The few of YOU that know the description and whereabouts of the members of The Black Opera should speak no clues into existence. WE are ALL currently under surveillance.« Diese Bitte findet sich immerwieder im Bezug auf die Gruppierung. Auf ihrer Webseite verlautet man, man wolle innovieren, stimulieren und teilnehmen, um gemeinsam eine »Neue Zukunft« zu erschaffen. Auch die in Eigenregie geführten Musikvideos haben meistens einen politischen Beigeschmack. Im neuesten Video zu »The Magician« sieht man allerdings zwei Herren rappen – unverhüllt. Wird die Konzeption der Anonymität jetzt doch beiseite gelegt? Der kürzlich abgeschlossene Vertrag zwischen The Black Opera und dem Label Mello Music Group ist eine der rar publizierten Informationen, die man über das Kollektiv erfahren durfte. Es soll einen Multi-Album Deal geben und auch das Ende August erscheinende Debüt »Enter Mission« wird auf Mello Music erscheinen.