Theo Parrish – Repress der »Sketches«

26.09.16
Foto:Violette Esmeralda
White Labels, handbesprühte Cover, streng limitiert. Theo Parrishs »Sketches« und »Somethin About Detroit« von 2010 sind der Inbegriff eines DIY-Releases. Jetzt werden die schwer gesuchten House-Gamechanger endlich nachgepresst.

Theo Parrish veröffentlichte 2010 über sein Label Sound Signature drei 12inches – ein paar Hundert White Labels mit selbstbesprühtem Cover. Heute zahlen DJs dreistellige Beträge für die »Sketches«, die Parrish damals für 10$ verkaufte Jetzt werden die Raritäten endlich nachgepresst, natürlich wieder mit handbesprühtem Cover. Fans von Parrishs Sample-lastigem, fast jazzigen House-Sound dürften sich freuen, schließlich bleibt der Producer seinem unverwechselbaren Stil schon Jahrzehnte treu, ohne dabei zu stagnieren.

Es gab von den »Sketches« schonmal eine Reissue, allerdings nur auf CD, und Parrish-Aficionados wissen natürlich um die Meinung des Detroiter Urgestein zu Laptop-DJs. Diese tut er unter anderem auch in diesem Video für Adidas von 2008 Kund. Besonders interessant ist aber, dass er hier dabei gefilmt wird, wie er den Track »Somethin« von der EP »Somethin About Detroit« aufnimmt, die jetzt zusammen mit »Sketches« nachgepresst wurde. Nach dem auf 150 Stück limitierte Release mit Stencil-Cover wühlen sich Sammler selbstverständlich auch die (virtuellen) Finger wund. Anfang Oktober ist es nun erstmals wieder erhältlich. Über die Limitierung des Represses ist nichts bekannt, allerdings sind die vier 12inches im Online-Shop von Sound Signatures schon ausverkauft.

  • Tracklist
    Sketches
  • A Kites On Pluto
  • B1 Hope 4 Tomorrow
  • B2 Flip The Funk Out
  • C1 Untitled
  • C2 Black Mist
  • D Horizon
  • E 360@1:29on696 (Raw Version)
  • F Thumpasaurus
    Somethin About Detroit
  • A Theo Parrish – Somethin
  • B Black Bottom Collective – Invocation (Theo Parrish Remix)