Review

Courtial With Errol Knowles

Don’t You Think It’s Time

Mad About • 2022

Das bekloppte Cover sollte einen nicht abschrecken. Ist eher ein Zeichen für die Selbstironie des Gitarristen Bill Courtial, der seinen Nachnamen ganz wörtlich inszeniert, mit »höfischer« Kleidung. Was mit der Musik ansonsten wenig zu tun hat. Man könnte allenfalls sagen, der Fusion-Funk, den er, verstärkt durch den Sänger Errol Knowles, auf seinem mutmaßlich einzigen Soloalbum unter eigenem Namen pflegt, hat einiges an Distinktion zu bieten, ist eher verfeinert-filigran als zupackend-schmutzig. Soul reimt sich auf »Don’t You Thing It’s Time« eher auf lateinamerikanische Rhythmik und bewährte Jazz-Sensibilität als auf frontal-geradlinige Körperansprache unter Rückgriff auf brachiale Rockgesten. Die Melodien sind dabei immer gerade eingängig genug, um zu verhindern, dass die Angelegenheit allzu verkopft gerät. Und Soli gibt es, ist eben auch ein bisschen ein Jazzalbum, doch die sind Teil des Ganzen und wachsen sich nie zu selbstverliebten Selbstzwecken aus. Die Mischung haut durchgehend hin und hätte seinerzeit, als die Platte 1976 erschien, vielleicht auch größeres Interesse wecken können. Dass sie vom kleinen und sehr kurzlebigen kalifornischen Label Pipeline herausgebracht wurde, hat da eher nicht geholfen.

Im HHV Shop kaufen
Courtial With Errol Knowles
Don't You Think It's Time
ab 25.99€