Review

E Ruscha V

Who Are You

Beats In Space • 2018

Die Antwort auf die Frage, wer man eigentlich ist, muss ja nicht immer gleich traumatisch ausfallen. Bei Eddie Ruscha alias [E Ruscha V](https://www.hhv-mag.com/de/glossareintrag/5540/e-ruscha-v,) seines Zeichens Sohn eines Künstlers namens Ed Ruscha, klingt die Suche nach der eigenen Identität jedenfalls einigermaßen tiefenentspannt. Unaufgeregt gezupfte Gitarren, sacht tupfende Synthesizer, behutsame Dub-Einsprengsel in der Produktion, Tropicalia-Einlagen bei der einen oder anderen Weise. Überhaupt steht die Selbsterkundung auf diesem Album sehr im Zeichen der Melodie. Dass E Ruscha V sich auch anders artikulieren kann, hat er vor fünf Jahren ebenfalls auf Beats In Space mit seinem Hauptprojekt Secret Circuit und dem Album »Tactile Galactics« demonstriert, einer Ansammlung von struppig-krautigem House, weniger melodiebestimmt, dafür notgedrungen mit dominanterem Beat. Jetzt akzentuiert die Perkussion im Hintergrund bloß locker das ungezwungen fließende Geschehen. Ein energischer Ego-Trip geht anders, doch das muss andererseits ja auch gar nicht sein. Eddie Ruscha hat hier jedenfalls die Harmonien und Töne ganz auf seiner Seite. Und der Kosmos scheint ihm eh recht wohlgesonnen. Mit so jemandem kann man gut ein bisschen Zeit verbringen, in diesem Fall eine sehr gute halbe Stunde.

Im HHV Shop kaufen
E Ruscha V
Who Are You
ab 21.99€