Filter Dread

MIDI Space RAMP

RAMP • 2014

Filter Dread aus Birmingham mag frühe Raveproduktionen. Musik, die schnell, frech und mit viel Spaß und kreativen und ungewöhnlichen Ideen zusammengebaut ist, kreativ, unverfälscht und energiegeladen. Das gilt auch für seine eigenen Grime-Tracks, einfach kurz und schmerzlos mit billigem Equipment aus Videospiel-Sounds, Pacman- und Cartoongeräuschen zusammengebaut, eingeschränkt durch kurze Sample-Zeiten und limitierte Speicher-Funktionen. Trash-Samples aus dem Internet, Wobblebässe, ballerige Beats und »Aha! Aha! Aha!«-Loops – »MIDI Space« klingt rudimentär, rappelig und garantiert nicht »hip« und glatt oder etwa elegant. Aber total unterhaltsam! Die Tracks heißen »Clowns From Outer Space«, »MIDI Fighter«, »Trippy Patterns« und »Stolen Dub«, funktionieren mit Sicherheit auch auf der Tanzfläche, vorrangig aber sind sie verdammt smart ausgedacht und machen Spaß. Die Musik von Filter Dread stolpert stürmisch nach vorn, klingt ungemein frisch und entschlossen: So und nicht anders! Nach einer digitalen Single und einer Tape-Kassette veröffentlicht Filter Dread jetzt mit der EP »MIDI Space RAMP« äußerst spannende, eigentümliche, eigenständige Musik mit einem sehr besonderen Humor. Wann kommt gleich ein »richtiges« Album?