Review

Najib Alhoush & The Free Music

Free Music (Part 1)

Habibi Funk • 2023

Auf den ersten Blick klingt das ganz klassisch: Grooviger Funk und Soul im glitzernden Disco-Gewand, mit strahlenden Bläsern, Wahwah-Gitarren und was nicht sonst noch alles. Doch dann ist etwas anders: Im Gesang hören wir Tonfolgen, wie sie in der arabischen Welt verwendet werden. Der Komponist Najib Alhoush schuf diese hinreißende Anverwandlung mit seiner Band The Free Music vermutlich um 1976 – und das ausgerechnet in Libyen, einem Land, dessen musikalische Schätze weitgehend ungehoben sein dürften. Woran sich angesichts der politischen Lage im Land leider so schnell nichts ändern wird.

Dem Label Habibi Funk ist es nun gelungen, einen Teil dieser vergessenen Geschichte zugänglich zu machen. Klanglich entspricht das Ergebnis zwar nicht den Produktionsstandards westlicher Studios jener Jahre, dennoch klingen die neun Songs unglaublich frisch. Schon der Opener »Mathasebnish« ist mit seinem funkigen Gitarrenriff, hymnischen Melodien und eleganten Bläsersätzen ein Ohrenöffner, und im Grunde geht es Schlag auf Schlag so weiter. Mehr Einblicke in das Repertoire der Band sollen folgen. Eines der interessantesten Reissues der letzten Zeit.