Rodion

Romantic Jet Dance

Gomma • 2007

Italian is the new French, oder was? Eigentlich dachte ich, das Albano & Romina Power-Revival müsste zugunsten der allgegenwärtigen Ed Banger-Posse und den zahllosen Epigonen noch einige Zeit warten. Hatten sich doch alle auf maximal-verzerrte Bässe und orgiastische Synthie-Wände geeinigt. Und ausgerechnet jetzt muten uns die coolen Säue von Gomma mit Rodion und dessen »Romantic Jet Dance« das Italo Disco-Inferno zu. Obwohl der Soundtüftler aus – klar – Italien wirklich wenig gemein hat mit den derzeitigen Darlings der Alles-Geht-Szene, hagelte es bereits Digitalism und – auch klar – Justice-Vergleiche. Völlig daneben eigentlich. Wenn ein Querverweis schon unumgänglich ist, dann doch bitte lieber an Labelkollegen Hiltmeyer erinnern . Aber ist nicht genau dieser Irrtum das eigentlich Schöne an der momentanen Feierkultur: Was nicht passt, wird passend gemacht! Und so ist plötzlich »Killing In The Name Of« Techno und »Sound Of The Police« Death Metal.
Wo war ich? Ah ja, Rodion. Wer es gern extra käsig hat, wird an »Romantic Jet Dance« auch nüchtern und außerhalb versiffter Club-Toiletten einen Heidenspaß haben. Die anderen kaufen sich zumindest die 12inch für das großartige »Fisico«.