Review

Tony Caro & John

Blue Clouds

Drag City • 2012

Das einzige Album »All On The First Day« von 1972 hat bei Psych-Folk-Fans Kultcharakter und wurde damals in einer Auflage von nur 99 Stück produziert (das Trio wollte keine Steuern dafür zahlen müssen). Doch anstatt das Debüt wieder zu veröffentlichen, hat sich Drag City (zusammen mit Gaarden Records und Galactic Zoo Disk) dazu entschieden, nun noch viel rarere Aufnahmen von 1972-77 endlich zugänglich zu machen. Und das ist tatsächlich eine große Freude, denn die 16 Songs sind zum einen bewegende Zeitzeugen der Hippie-Ära vor dem Hintergrund des damals aktuellen Vietnam- sowie des Kalten Krieges. Zum anderen ist bemerkenswert wie mit wenigen technischen Mitteln (selbst für die damalige Zeit war die Aufnahmetechnik mit einem 2-Spur-Ferrograph-Rekorder mehr als simpel) so großartige Songs zwischen traditionellem Folk, Psychedelic und Country Rock entstehen konnten. Vom über siebenminütigen Jam »Ton Ton Macoutes« mit ausladenden Gitarrensoli bis zum klassischen Shanty »My Grandfather’s Clock« klingt alles an: Nick-Drake-Gezupfe, Prä-Ziggy-Stardust-Bowie, Dylan als er noch Protestlieder sang und v.a. The Incredible String Band. Dabei bleiben Tony Caro & John mit ihrer Akustik/E-Gitarre/Bass-Besetzung immer einzigartig. Schön, dass nun mehr als 99 Fans auf ihre Kosten kommen.

Im HHV Shop kaufen
Tony Caro & John
Blue Clouds
ab 16.19€