Music News | verfasst 14.08.2015
Ausklang | New Music Friday
Neue Musik von Dr. Dre, Visionist et al
Text Florian Aigner, Kristoffer Cornils

Christine Vantzou - N°3 »Shadow Sun« by Christina Vantzou
taken from Christina Vantzou’s new LP »N°3«, out October 3rd on kranky

Kunze ist heute nicht dabei, Kunze ist auf längere Zeit weg. Denn Kunze hat Urlaub und ist laut Aigner komplett unerreichbar. Schöne Vorstellung, wie er fernab jeglicher Zivilisation (Sächsische Schweiz oder so) Caspar David Friedrich-like auf einer Klippe über dem brausenden Nebelmeer steht, die Brust geschwollen und den Arm verzweifelt gestreckt – in Hoffnung auf LTE-Empfang, weil romantische Szenarios wie solche in ihrer Sublimität nach der Subtilität von Christina Vantzous Musik sehnsüchteln. Bereits über deren erste beide Alben lief allen Streicher-Drone-Nerds das Wasser im Schlüpper zusammen, spätestens mit dem Aufgang der »Shadow Sun« kommt die Sintflut. KC

Wolf Eyes - Enemy Ladder b/w Dull Murder Two »Enemy Ladder« by Wolf Eyes
taken from Wolf Eyes’s new EP »Enemy Ladder b/w Dull Murder Two«, out September 4th on Third Man

Machen wir besser mit Krachkompetenzen weiter. Wolf Eyes haben geschätzt 900 mundbemalte, selbstgestrickte Floppy Discs mit ihrem Keller-Noise-Rock veröffentlicht und landen plötzlich beim Label von Jack White, der diesen verqueren Vinylscheiß ja zum Hochleistungssport erkoren hat. Stelle ich mir ebenfalls schön vor, wenn Wolf Eyes plötzlich nicht mehr von verhungerten Wire-Journos, sondern dem Rolling Stone Rede und Antwort stehen müssen. Immerhin: Jetzt klingen sie irgendwie straight, was für eine Band wie Wolf Eyes schon wieder innovativ ist. Ob das jetzt bald auch in der Halbzeitpause von der Nordkurve gegrölt wird? Hoffen wir mal nicht. KC

Ron Morelli - A Gathering Together »A Gathering Together« by Ron Morelli
taken from Ron Morelli’s new LP »A Gathering Together«, out September 25th on Hospital Productions

Den richtigen Noise machen mittlerweile sowieso andere. L.I.E.S. liefert in letzter Zeit così così ab, Labelchef Morelli immerhin meistens, und dann auf ganzer Linie. Seine neue LP kommt allerdings auf der unheiligen Wahlheimat, Dominick Fernows Hospital Productions. Der erste Track rüttelt, knuspert und ätzt sich über ein paar acht- und wahllos über die Gesamtlänge verteilte Beats. Scheißegal ist ja auch irgendwie Attitüde und Attitüde ist Punk oder sowas, zumindest aber geil. Aigner, intervenier mal bitte und schieb mal was Gerades dazwischen, am besten noch mit halbverständlichen Lyrics. KC

Dr Dre - Compton »Genocide« by Dr. Dre
taken from Dr. Dre’s new LP »Compton«, out August 21st on Aftermath
find it at hhv.de on CD

Compton hier, Compton da. Dres kluger Schachzug, sein neues Album nicht mit dem »Detox«-Stigma von vornherein scheitern zu lassen, ist clever, ob das Album aber final zufrieden stellt, habe ich nach einer guten Woche noch nicht final entscheiden können. In der Zwischenzeit hat sich besonders »Genocide« nachhaltig empfohlen, nicht nur weil hier eine natürliche Balance zwischen Kendricks offensichtlichem Ghostwriting und klassischeren Dre-Tugenden festzustellen ist. Schön, wenn sich diese geschliffenen Kanten mit Bomb Squad-Kakophonie selbst sabotieren und Kendrick mal wieder allen im »The Blacker The Berry«-Duktus den Fehdehandschuh in die Fresse pfeffert. FA

LISTEN

Calimex Mental Implant Corp. - El Saber Del Arpavor »A Wolf In The Desert« by Calimex Mental Implant Corp.
taken from Calimex Mental Implant Corp.’s new LP »El Saber Del Arpavor«, out soon on Nightwind
find it at hhv.de on Tape

In Sachen Releasedichte ist Danny Wolfers ein Anti-Dre, die Musik seines zigsten Alter Superegos Calimex Mental Implant Corp. allerdings hashtaggt sich #Occult G-Funk, was zumindest eine Geistesverwandtschaft anzudeuten versucht. Das ergibt zwar höchstens in der Legowelt, nicht aber auf dieser Erde Sinn, macht aber Spaß. Wegen der Claps, des Scratchings und weil Wolfers’ reine, übergeekige Existenz ein Grund zur Freude ist. Außerdem mit dabei: Synthesizers, Synthesizers, Synthesizers, Synthesizers, Synthesizers, ad infinitum. Kann da was schiefgehen? Oder jemand mal bitte das Chronic rüberreichen? KC

Visionist - Safe »Victim« by Visionist
taken from Visionist’s debut LP »Safe«, out October 9th on PAN

Nicht, dass ich diesen Drang zum Genre-Coinen nicht verstehen würde. Irgendwie wollen wir das ja alle: Den Dingen einen Namen geben, damit der unsrige zumindest in einer Wikipedia-Fußnote verewigt wird. Wie wäre es also endlich mit Post-, nein, Hyper-, Quatsch, Vapor Grime? Meta Grime? Egal. Hauptsache geleckt wie ein Apple-Produkt und kantig wie ein Commodore. Visionist schafft den Spagat zwischen FKA Twigs’ hyperrealistischer Fragilität und Grimes grindiger Grantigkeit. Kann mich zumindest damit bitte jemand zitieren? KC

V/A - Vibe 3 »First Sign Of Artifice« by Edy Alta
taken from the compilation »Vibe 3«, out soon on Future Times
find it at hhv.de on CD

Ich habe keine Ahnung, wo Michael und Andrew den wieder ausgegraben haben. Auf der bald anstehenden dritten Future Times-Labelcompilation, gewohnt unprätentiös »Vibe 3« betitelt, findet sich mit »First Sign of Artifice« ein verspielter Techno-Track mit schrillen, aber dennoch unverschämt eleganten Synths (den obligatorischen Verweis auf Oni Ayhun spare ich mir an dieser Stelle), der im Laufe seiner gut sechs Minuten in ein schluckaufiges Toms- und Snare-Monstrum mutiert und trotzdem gleichzeitig zur Meditation und Eskalation aufruft. Wer dieser Edy Alta ist, weiß ich aber immer noch nicht. FA

Chance The Rapper & Noname Gypsy - Israel (Sparring) »Israel (Sparring)« by Chance The Rapper & Noname Gypsy
Weißt du eigentlich, was ich nicht weiß? Klar weißt du das nicht, denn dann müsste ich es ja zuerst wissen, es sei denn, du weißt Dinge, die bei mir nur unbewusst ablaufen. Jedenfalls: Diese Woche liefen bei mir vor allem brasilianischer Boogie, Berghain-Techno oder Black Metal, was mit Ausnahme der von mir schief hingebogenen Alliteration nun wirklich (kaum) einen gemeinsamen Nenner hat. Dann aber kommt dieser meterweit zurückgelehnte Beat und Chance, der Binnenreime und Assonanzen abkaut wie Thomas Kling zu besten Zeiten. Dazu dann Noname Gypsy mit Showstehler-Gastspiel und schon bekomme ich Bock den Moët zu poppen und in SloMo wildfremden Menschen in weit entfernten Jacuzzis High-Fives zu geben. Wie das alles zusammenhängt weiß ich aber nicht. À propos Schampus: Den müssen wir eh diese Woche abkippen. Ihr wisst schon, was und wen ich meine. KC

Gangrene - You Disgust Me »Sheet Music (feat. Havoc & Sean Price« by Gangrene (Alchemist & Oh No)
taken from Gangrene’s new LP »You Disgust Me«, out September 4th on Mass Appeal
find it at hhv.de on 2LP and CD

Ja, ich gebe ja zu, dass »Sheet Music« in erster Linie hier auftaucht, weil es verdammt nochmal notwendig ist P-Body zu gedenken. Über einen relativ biederen Alchemist-Beat stellt Price hier klar, dass er drei Gewichtsklassen über Oh No und dem Alchemisten rappt und mit wesentlich mehr Verve in seinen Vierzigern angekommen war als der hier ebenfalls gefeaturete Havoc. Ja und dann kam dieser Samstag. Um es mit der gefühlten Hälfte meines Social Media Feeds zu sagen: R.I.Püüüüü. FA

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Liste | verfasst 04.08.2017
Ausklang | 2017KW31
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Review | verfasst 13.08.2007
50 Cent
Curtis
Kaum ein anderer Künstler hat sich nach gutem Start derart dämlich ins Abseits manövriert wie 50 Cent.
Music Review | verfasst 12.08.2015
Dr. Dre
Compton
Was hat der alte Milliardär schon noch zu berichten? »Compton« zeigt einen Dr. Dre der stets auf der Höhe der Zeit agiert.
Music Kolumne | verfasst 27.03.2014
Records Revisited
Dr. Dre's The Chronic, 1992
»The Chronic« gilt als Meilenstein, als »Game Changer«. In Records Revisited blicken wir auf Dr. Dre’s Solodebut zurück – eine Platte die zurecht als Meisterwerk gilt, aber auch Fragen aufwirft.
Music Review | verfasst 21.03.2014
Christina Vantzou
No.2
Das zweite Album der Brüsseler Künstlerin »Christina Vantzou« ist eigentich ein einziger langer Song, ein einziger großartiger langer Song.
Music Review | verfasst 02.03.2018
Various Artists
Waves Of The Future
Die Compilation »Waves Of The Future« vereint Synthesizer-getriebene Tracks von Freundes des in Berlin ansässigen Labels Mannequin.
Music Review | verfasst 01.12.2010
Gangrene
Gutter Water
Drei Jahre haben sich Oh No und The Alchemist Zeit gelassen: An diesem ausgereiften Biest von Album gibt es mal rein gar nix zu nörgeln.
Music Review | verfasst 20.01.2012
Gangrene
Vodka & Ayahuasca
Auf Vodka & Ayahuasca haben Alchemist und Oh No wieder akustische Haluzinogene im LP-Format zusammengebraut.
Music Review | verfasst 24.04.2015
The Alchemist & Oh No present
Welcome To Los Santos
The Alchemist & Oh No haben endgültig den Schritt aus der BoomBap-Ecke gemacht. Zum Album allerdings bleibt man gerne sitzen.
Music Review | verfasst 18.08.2015
Gangrene
You Disgust Me
Alchemist und Oh No tun sich ein drittes Mal als Gangrene zusammen. Auch »You Disgust Me« steigt wieder hinab in die menschlichen Abgründe.
Music Interview | verfasst 03.12.2010
Gangrene
Ein irres Zweigespann
Alchemist und Oh No haben sich zusammengeta, um ein Album aufzunehmen. Ein Interview mit zwei Verrückten
Music Kolumne | verfasst 20.07.2011
Entweder Oder
Entscheider: The Alchemist
The Alchemist macht Dampf – man kennt das ja. Musikalisch zuletzt mit Oh No als Gangrene, eine Partnerschaft, die nun unter Hinzunahme von Roc Marciano zum Projekt Greneberg erweitert wurde. Wir stellten ihm ein paar Entscheidungsfragen.
Music Review | verfasst 17.04.2014
Legowelt
Crystal Cult 2080
Legowelts neues Werk »Crystal Cult 2080« bleibt eine wunderbare Konstante. Zehn Mal Techno, etwas Esoterik und dennoch diese Techno-Dynamik.
Music Review | verfasst 13.03.2015
Legowelt
Immensity Of Cosmic Space
Neue Woche, neues Legowelt-Release. Mit »Immensity Of Cosmic Space« bricht Danny Wolfers ins Unbekannte auf.
Music Review | verfasst 25.10.2019
Occult Orientated Crime
The Occult Orientated Crime Album
Occult Orientated Crime ist weitere Seitenprojekt des Niederländers Legowelt. »The Occult Orientated Crime Album« ist nicht von dieser Welt.
Music Kolumne | verfasst 04.12.2011
Zwölf Zehner
November 2011
Willkommen im Dezember. Doch vorher lassen Florian Aigner und Paul Okraj den Monat November musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats.
Music Kolumne | verfasst 12.09.2012
Zwölf Zehner
August 2012
Willkommen im September. Doch vorher lassen unsere Kolumnisten vom Dienst den Monat August musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats.
Music Kolumne | verfasst 30.12.2013
Zwölf Zehner
Jahresrückblick 2013 (Teil 1)
Streitbar, scheuklappenfrei, hart und herzlich, House und R&B, Hip-Hop, Trap, Kanye und Post-Everything. Das Kolumnen-Duo plus Kunze schließt das Jahr 2013 mit einer Auswahl seiner 50 liebsten Tracks ab.
Music News
Hamburg Spinners
Exclusive Edition: »Skorpion Im Stiefel«
Carsten »Erobique« Meyer hat eine neue Band und die wiederum hat einen »Skorpion Im Stiefel«. Das Debüt der Hanseaten erscheint im Dezember bei a sexy. Exklusiv bei HHV Records gibt’s das Ding auf handgeknetetem schwarzrotem Vinyl.
Music News
Elzhi
Exclusive Edition: »7 Times Down 8 Times Up«
Deutlich gereift präsentiert sich der Elzhi auf seinem dritten Soloalbum »7 Times Down 8 Times Up« als Elder Statesman des Conscious Rap. Exklusiv bei HHV Records gibt’s eine limitierte Ruby Red Vinyl Edition.
Music News
Neuzeitliche Bodenbeläge
Exclusive Edition: »Der Große Preis«
Niklas Wandt und Joshua Gottmann legen ihr Debütalbum als Neuzeitliche Bodenbeläge vor. »Der Große Preis« erscheint am 13.11. bei Bureau B. Exklusiv bei HHV Records wird es eine auf 150 Stück limitierte Turquoise Vinyl Edition geben.
Music News
Knxwledge
Erstmals auf Vinyl: »Meek Vol.1-2«
Stones Throw veröffentlicht die »Meek«-Tapes von Knxwledge erstmals auf Vinyl. »Meek Vol.1-2« ist nur in ausgewählten Schallplattenläden erhältlich. HHV Records ist in der Auswahl.
Music News
Helge Schneider
Erstmals auf Vinyl: »Es rappelt im Karton«
Mit »Es rappelt im Karton« etablierte sich Helge Schneider 1995 auch als ernstzunehmender Musiker. Nun gibt es das Album erstmals auf Vinyl. Und nur bei uns in einer exklusiven Orange Vinyl Edition.
Music News
Saâda Bonaire
Exclusive Edition: »Saâda Bonaire«
Saâda Bonaire hätten mit ihrem 1982 aufgenommen Debüt auch berühmt werden können. Stattdessen waren die Aufnahmen 30 Jahre verschwunden. 2013 erschien die erste Reissue. Exklusiv bei HHV Records wird es jetzt eine White Vinyl Edition geben.
Music News
Chuckamuck
Exclusive Edition: »Language Barrier«
Die Berliner Band Chuckamuck streben den internationalen Durchbruch an und haben für »Language Barrier« ihre fetzigsten Smashhits in acht Fremdsprachen aufgenommen. Exklusiv bei uns gibt’s eine Translucent Red Vinyl Edition der Platte.
Music News
Lambert
Signed Artprint Edition: »False«
Der in Berlin lebende Pianist Lambert veröffentlicht in Kürze sein fünftes Album »False« bei Mercury Classics. Exklusiv bei HHV Records wird es das Vinyl auch mit signiertem Artprint geben.
Music News
Omar El Shariyi
Exclusive Edition: »Oriental Music«
WeWantSounds nimmt jetzt Ägypten ins Visier und veröffentlicht »Oriental Music« von Omar El Shariyi neu. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Electric Blue Vinyl Edition.
Music News
Surprise Chef
Exclusive Edition: »Daylight Savings«
Surprise Chef haben mit »Daylight Savings« eine neue Schallplatte auf Mr Bongo Records angekündigt. Exklusiv bei HHV Records wird es das Album in einer limitierten Transparent Red Vinyl Edition geben.
Music News
Actress
Special Edition: »Karma & Desire«
Am 23.10. wird das neue, siebente Album von Actress erscheinen. Es heißt »Karma & Desire« und wird u.a. Features von Sampha, Aura T-09 und Kara-Lis Coverdale enthalten. Exklusiv bei HHV Records gibt’s eine Edition mit limitierten Art-Print.
Music News
Coil
Reissued: »Musick To Play In The Dark«
Nach gut 20 Jahren bekommt »Musick to Play in the Dark«, das erste Album aus der »moon musick«-Phase der Elektronik-Magier Coil, vom Label Dais Records eine remasterte Neuauflage auf Vinyl verpasst.
Music News
Syrup
Exclusive Edition: »Rosy Lee«
Twit One, Summer Sons und C.Trappin sind Syrup. Ihr am 2.10. bei Melting Pot Music erscheinendes Album wird »Rosy Lee« heißen. Exklusiv bei HHV Records wird es eine limitierte Transparent Yellow Vinyl Edition geben.
Music News
Mort Garson
Reissue-Offensive bei Sacred Bones
Gerade wurde »Mother Earth’s Plantasia« wiederveröffentlicht, im Herbst legt Sacred Bones nun weitere Schallplatten des Moog-Wizards Mort Garson neu auf. Zwei davon gibt es in exklusiven und limitierten Editionen nun bei uns.
Music News
Sun Ra Arkestra
Erstes Album seit 20 Jahren
»Swirling« heißt das erste Album des Sun Ra Arkestras seit 20 Jahren. Die Veröffentlichung ist eine Sensation. Ihr Leader Marshall Allen ist 96 Jahre alt!
Music News
Conrad Schnitzler
Exclusive Edition: »Auf dem Schwarzen Kanal«
Lange, lange mussten Fans von Conrad Schnitzler darauf warten, nun aber erscheint endlich eine Neuauflage seiner bahnbrechenden EP »Auf dem Schwarzen Kanal« auf Bureau B. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten weißen Edition.
Music News
Billy Brooks
Exclusive Edition: »Windows Of The Mind«
»Windows Of The Mind«, das 1974 veröffentlichte Album des amerikanischen Jazztrompeters Billy Brooks erhält via WeWantSounds eine Neuauflage. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Clear Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Ashraf Sharif Khan & Viktor Marek
Exclusive Edition: »Sufi Dub Brothers«
Ashraf Sharif Khan & Viktor Marek legen nach langer Zeit mit »Sufi Dub Brothers« ihr Debütalbum und die erste reguläre LP auf Fun In The Church vor. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten silbernen Edition.
Music News
HHV For The Culture
Save Your Club
Zur Unterstützung der von der Corona-Krise hart getroffenen Clubszene ist eine Vinyl 7"-Reihe mit uns stark verbundenen Berliner Clubs entstanden. Der komplette Ertrag wird den Venues zukommen. Gemeinsam »For The Culture«! Save your club!
Music News
KitschKrieg
Solodebüt mit illustren Gästen
2020 noch ein Produceralbum veröffentlichen? KitschKrieg machen’s! Und führen nebenbei noch die spannendsten Stars und Newcomer auf einer Platte zusammen. »KitschKrieg« erscheint 7.8. bei SoulForce.
Music News
Victor Assis Brasil
Exclusive Edition: »Desenhos«
»Desenhos«, das 1966 eingespielte Debütalbum des brasilianischen Saxophonisten Victor Assis Brasil, wurde bei Mad About neu aufgelegt. Exklusiv bei HHV Records ist die Schallplatte in einer limitierten White Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Logic System
Neu aufgelegt: »Venus«
Das erstmals 1981 veröffentlichte Album »Venus« des im Umfeld des Yellow Magic Orchestra agierenden Hideki Matsutake alias Loi´gic System wird jetzt bei Wewantsounds neu aufgelegt. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Edition.
Music News
Skyzoo
Exclusive Edition: »Milestones«
Auf »Milestones«, dem im Herbst auch auf Vinyl erscheinenden neuen Album des New Yorker Rappers Skyzoo, dreht sich alles ums Thema Vaterschaft. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten Coloured Edition.
Music News
Joell Ortiz & Kxng Crooked
Exclusive Edition: »H.A.R.D.«
Joell Ortiz und Kxng Crooked (aka Crooked I), beide von der Rap-Supergroup Slaughterhouse haben mit »H.A.R.D.« ein neues Album auf Mello Music angekündigt. Vinyl folgt im September. Wir haben eine streng limitierte Farbedition im Sortiment.
Music News
Apollo Brown & Che' Noir
Exclusive Edition: »As God Intended«
Apollo Brown hat sich mit Che’ Noir für das am 4.9.2020 bei Mello Music Group erscheinende »As God Intended« zusammengetan. Exklusiv bei uns ist das Album in einer Coloured Vinyl Edition erhältlich.
Music News
A Japanese Groove Disc Guide
Exclusive Edition: »Wamono A To Z«
Für den Auftakt der Reihe »Wamono A To Z« haben DJ Yoshizawa Dynamite und Chintam zehn Perlen von japanischem Rare Groove der Sechziger und Siebziger zusammengestellt. Wir haben eine exklusive, goldene Vinyl Edition im Sortiment.
Music News
Kamaal Williams
Exclusive Edition: »Wu Hen«
Kamaal Williams veröffentlicht am 24.7.2020 sein neues Album »Wu Hen«, auf dem sich moderner Jazz mit Einflüssen aus Grime und UK-Garage vermischt. Die Exclusive Edition auf silbernem Vinyl gibt’s in Deutschland nur bei HHV Records.
Music News
Arca
Exclusive Edition: »KiCk i«
Auf eine 62-minütige Single folgt mit »KiCk i« der nächste Paukenschlag von Arca. Die nähert sich auf dem Album Pop aus den musikalisch unwahrscheinlichsten Perspektiven an. Exklusiv bei HHV Records wird es die Platte auf Clear Vinyl geben.
Music News
Fiona Apple
Exclusive Edition: »Fetch the Bolt Cutters«
Jetzt schon der Soundtrack zur Apokalypse und mindestens das Indie-Album des Jahres: Fiona Apple gelang mit »Fetch the Bolt Cutters« ein fulminantes Comeback. Im Juli erscheint es exklusiv auf Opaque Pearl Vinyl.
Music News
Jan Jelinek
Exclusive Edition: »Loop-Finding-Jazz-Records«
Jan Jelineks Debütalbum »Loop-Finding-Jazz-Records« wurde schnell ein Klassiker der Minimal Electronica. Im Juni erscheint nun eine streng limitierte Reissue des Albums von 2001 auf weißem Vinyl.
Music News
Lugatti & 9ine
Jetzt auf Vinyl: »Tempo«
Immer auf’s Gaspedal: Lugatti & 9ine bringen »Tempo« auf Beats von Funkvater Frank. Die erfrischende EP erscheint exklusiv auf Vinyl bei HHV Records. Die Instrumentals gibt es oben drauf.
Music News
JPQ
Exclusive Edition: »Quintessence«
Mit »Quintessence« bringt »Tidal Waves« das einzige und lange gesuchte Album des »Jimmy Person Quintets«, einer Soul- und Funk-Band aus Greensboro, North Carolina nach über 35 Jahren wieder zu Gehör.
Music News
Dexter / DJ Friction
Diggin' Sonoton: Contemporary Beats & Movements Vol. 1
Dexter und DJ Friction erhielten Zugang zum gigantischen Archiv des Sonoton-Verlags in München. Das erste Zwischenergebnis heißt »Diggin’ Sonoton: Contemporary Beats & Movements Vol.1« und ist jetzt erschienen.
Music News
Eloquent & Knowsum
Special Edition: »JLALSD LP« + »JLAMS EP«
Eloquent und Knowsum veröffentlichen am 22.5. ihr gemeinsames Album »JLALSD LP«. Exklusiv bei HHV Records gibt’s das ganze in einer limitierten Special Edition mit Vinyl 7" »JLAMS EP« obendrauf.
Music News
Khruangbin
Exclusive Edition: »Mordechai«
Das neue Album »Mordechai« der Texaner von Khruangbin erscheint am 26.6. bei Dead Oceans. Exklusiv bei HHV Records wird es die Platte in einer limitierten Violet Light Translucent Edition geben.
Music News
Flying Lotus
Limited Edition: »Flamagra Instrumentals«
Ein Jahr nach »Flamagra« legt Flying Lotus am 29.5. die »Flamagra Instrumentals« vor. Sie zeigen, dass Steven Ellison nicht nur die Vokalisten richtig in Szene zu setzen weiß, sondern zuallererst ein hervorragender Komponist ist.
Music News
Alcynoos & Parental
Neue Beats: »Shapes«
Die zwei französischen Beatmaker Alcynoos und Parental haben sich für das neueste Release von Beat Jazz International, »Shapes«, zusammengetan. Die Schallplatte ist limitiert auf 300 Stück.
Music News
Discovery Zone
Exclusive: »Remote Control«
JJ Weihl hat Fenster mitbegründet und noch viel gemacht. Nun legt sie mit »Remote Control« beim Berliner Label Mansions & Millions ihr Debüt als Discovery Zone vor. Exklusiv bei HHV auf streng limitiertem, weißem Vinyl.
Music News
R.A. the Rugged Man
Exclusive: »All My Heroes Are Dead«
Sieben Jahre hat sich R.A. the Rugged Man für sein am 22.5. erscheinendes, neues Album »All My Heroes Are Dead« Zeit gelassen. Exklusiv bei uns in einer Orang Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Maya
Exclusive: »Lait de Coco«
Das verträumte Funk-Stück »Lait de Coco« von Maya gehört zu den absoluten Genre-Klassikern aus Frankreich. Nun ist dieses essentielle Release von Attic Salt Discs neu aufgelegt worden – nur bei uns auf limitertem violetten Vinyl.
Music News
Quelle Chris & Chris Keys
Exclusive: »Innocent Country: Season 2«
Eigentlich kann sich 2020 löschen – aber: Quelle Chris bringt eine neue Platte raus. Zusammen mit Producer Chris Keys und einer Hand voll Gästen. Exklusiv bei uns in einer limitierten Farbvinyl-Edition.