Record Store Day 2021 – 1st Drop – 12 Releases nach denen du Ausschau halten solltest

27.05.2021
Am 12.6.2021 findet nun der erste von zwei Record Store Days in diesem Jahr statt. Allein dafür sind wieder mehrere hundert exklusive Releases angekündigt. Wir haben daraus zwölf Schallplatten gepickt, die wir euch ans Herz legen wollen.
Animal Collective
Prospect Hummer Ep Record Store Day 2021 Edition
Domino • 2021 • ab 28.99€
»What’s going on?«, fragen Noah Lennox alias Panda Bear und Vokalistin Vashti Bunyan – letztere klar tonangebend – auf dem Opener von »Prospect Hummer« über zarten Gitarrenakkorden in trauter Eintracht. Selbiges dürften sich Hörer:innen denken, die Animal Collective vor allem aufgrund ihres Monolithen »Merriweather Post Pavilion« als kanonisch abgespeichert haben. Die eigentümliche Mischung aus Electronica, Indie und Psychedelic funktionierte aber schon auf dem Zeitdokument von 2005 vorzüglich, die nötige Portion Ulk, der sich mit gänzlich unironischer Schönheit paart, ausdrücklich miteingeschlossen. Maximilian Fritz

Beverly Glenn-Copeland
At Last! Record Store Day 2021 Edition
Transgressive • 2021 • ab 13.49€
Selten klang Beverly Glenn-Copeland furioser als auf »At Last« von 1980, das der Genre-Jongleur mit seinem Go-To-Pianisten Doug Riley aufnahm. Selbst aus dem nachdenklichen wie mantraartigen »Onward and Upward« quillt eine ungezügelte Intensität, die Bluesrock, Rock’n’Roll und Copelands einzigartige Stimme dennoch unter einen Hut zu bringen weiß. Dass intensiv feingliedrig nicht ausschließt, beweist jeder einzelne der vier Songs. Auch abseits des Gesangs tut sich genug, jede liebevoll eingespielte Tonspur ist es wert, aufmerksam verfolgt zu werden. Maximilian Fritz

Czarface
Czar Noir Record Store Day 2021 Edition
Silver Age • 2021 • ab 27.54€
Ein neues Schurkendrama in auditiver Comicform – pünktlich zum RSD 2021. Nachdem das Trio aus Esoteric Inspectah Deck und 7L in diesem Jahr schon die kerngeile Kollab »Super What?« mit dem viel zu früh verstorbenen MF Doom posthum veröffentlichte, gibt’s nun mit »Czar Noir« neuen Antihelden-Boom-Bap von Czarace auf die Nüsse. Gepaart mit Blunt und Bildchen lässt sich so im Sommer mal wieder der makellose Style dieses Projekts zelebrieren, auf dunkler wie heller Seite. Cooler wird Rap von der Ostküste 2021 wohl kaum mehr werden. Nils Schlechtriemen

Howard Roberts
OST Lord Shango Record Store Day 2021 Edition
Tidal Waves Music • 1975 • ab 35.99€
Haare bis zum Hintern, Dreck unter den Fingernägeln. Aber hey, hast du schon von dem Zeug probiert? Echt arg! Nimm lieber erstmal nur die Hälfte, nach drei Minuten schießt dich dieser brother from a different mother sowieso zum Mond. Dashiell Hedayat hatte sich mit »Obsolete«, seinem ersten und einzigen Album, in die französische Gong-Kommune verirrt – frühe Siebziger, die Welt so bunt wie ein Kaugummiautomat, auf dem Plattencover stand: »This record must be played as loud as possible, must be heard as stoned as impossible and thank you everybody!« Nun denn, jute Reise! Christoph Benkeser

Half Japanese
I Guess I'm Living: The Charmed Life Tapes Record Store Day 2021 Edition
Fire • 2021 • ab 29.99€
Als Half Japanese waren die Brüder Jad Fair und David Fair bereits Mitte der 1970er Jahre als Schlafzimmerduo aktiv. Mit Jad Fairs sympathisch gewöhnungsbedürftigem Gesang und ausgerüstet mit einer stets verstimmten Gitarre und rumpeligem Minimalschlagzeug veröffentlicht die Band seitdem in wechselnden Besetzungen und regelmäßigen Abständen ihren ganz speziellen Art-Punk. »I Guess I’m Living: The Charmed Life Tapes« ergänzt jetzt ihr 1988er Album »Charmed Life« um unveröffentlichte Songs und Versionen. Zum ersten Mal auf Vinyl. Andreas Brüning

And Also The Trees
And Also The Trees Record Store Day 2020 Edition
Graveface • 1984 • ab 61.99€
Ein Kleinod im Meer der Blaxploitation-Filme ist der 1975 in den Kinos angelaufene Streifen »Lord Shango«. Inszeniert von Ray Marsh nach einem Drehbuch von Paul Carter Harrison, wurde »Lord Shango« seinerzeit von Bryanston Pictures (»Deep Throat«, »Texas Chain Saw Massacre«, »Dark Star«) als Horror vermarktet, verhandelt aber eher das Verhältnis von Voodoo-Kult und Christentum in der Black Community. Entsprechend ist Howard Roberts’ Soundtrack eine recht einzigartige Mischung aus Gospel, Doo-Wop, Yoruba Drumming, Funk, Jazz und Latin, an der neben dem Howard Roberts Chorale Ella Mitchell (Sylvester, Peter Tosh), Chief Bey (Art Blakey, Pharoah Sanders), der Free-Jazz-Percussionist Milford Graves und der Aaron Staples Community Choir beteiligt waren. Tidal Waves sorgen zum RSD2021 für die erste Wiederveröffentlichung des gesuchten Sammlerstücks. Limitiert auf 500 Exemplare. Harry Schmidt

Joni Mitchell
Joni Mitchell Archives, Volume 1 Record Store Day 2021 Edition
Rhino (Pure) • 2021 • ab 30.99€
Von ersten Aufnahmen bei einem Radiosender in ihrem Heimatsort Saskatoon und Tapes für den Geburtstag ihrer Mutter bis hin zu Auftritten in Philadelphia sowie Toronto und Demo-Versionen aus New York, wo sie in den 1960er Jahren wohnte. »Joni Mitchell Archives Vol.1« ist ein Sammelsurium verschiedenster Schnappschüsse in dem musikalischen Werdegang der Folk-Ikone. Von Coverversionen traditioneller Folk-Songs aus 1963 folgt das Box-Set biografisch den ersten Schritten der Kanadierin bis zu ihrem Debütalbum 1968. Joni Mitchells einzige Begleiterin durch sechs Stunden ausgewählter Etappen ist die akustische Gitarre, die ihre zunehmend ausgefeilteren Lyrics umschlingt. Louisa Neitz

Michel Legrand
OST La Piscine Record Store Day 2021 Edition
Wewantsounds • 2021 • ab 35.99€
Der Soundtrack zu »La Piscine« vom großen Maestro (und Mehrfach-Oscar-Preisträger) der Filmmusik, [Michel Legrande](https://www.hhv-mag.com/de/glossareintrag/6672/michel-legrande,) ist stilbildend und legendär – und hat den etwas platten Plot dieses Films gerettet. Seine Jazz-Einlagen leben in einer Wolke des »joie de vivre«, mondäner Charme und Sexyness. Die Streichereinlagen bringen ordentlich Spannung mit und ja, man darf sich aus dem Fenster lehnen: Legrande hat mit seinem Soundtrack Romy Schneider zum Weltstar gemacht. Die RSD-Edition kommt mit einer zusätzlichen Vinyl 7inch mit Filmmusik zu Jacques Derays »Un Homme Est Mor«. Lars Fleischmann

Pat Thomas
Stage Two Record Store Day 2021 Edition
Tidal Waves Music • 2021 • ab 41.99€
Der ghanaische Sänger, Songschreiber und Produzent Pat Thomas arbeitete zusammen mit Ebo Taylor und Formationen wie den Blue Monks, den Satellites und den Sweet Beans. »Mr. Golden Voice of Africa« veröffentlichte so zwischen 1974 und 2019 mehr als zwanzig Alben zwischen Highlife, Funk, Reggae, Soul, Afrobeat und Afropop. Eines seiner bekanntesten ist das mit seiner Band Marijata eingespielte »Stage Two« von 1976, das zum record Store Day 2021 erstmals auch außerhalb des afrikanischen Kontinents auf Vinyl erscheint. Andreas Brüning

Renaldo & The Loaf
Long Time Coming: Live In Vienna Record Store Day 2021 Edition
Blocglobal • 2021 • ab 13.99€
Steck die Melvins mit Steve Stapleton, zwei indischen Schlangenbeschwörern auf Acid und der Prügel-Stimmung eines südenglischen Pubs nach zwei Uhr früh in ein Pint, schütte es dir ins Gesicht – und du bist noch immer nicht ansatzweise bei dem, was Renaldo & The Loaf 2018 auf einer Wiener Bühne abzogen. Damals spielten die britischen Underground-Opas ihr erstes Konzert nach 38 Jahren. Völlig abgefahren, aber wahr: »Long Time Coming: Live In Vienna« schreddert so hart in die sogenannte Gegenwart, das man sich fragen muss, ob alte weiße Männer nicht doch die besseren Menschen sind. (Gewagte These, Anm.d.Red.) Christoph Benkeser

Roisin Murphy
Crooked Machine Record Store Day 2021 Edition
Skint • 2021 • ab 39.99€
Ist es Disco? Ist es Indie? Ist es Indie-Disco? Mit dem letzten Prädikat verhält es sich wie Tech-House: Kaum jemand zieht sich diesen Schuh mutwillig an – zumindest nach 2012. Róisín Murphy allerdings steht schon seit Jahren so sehr über den Dingen, dass ihr das herzlich egal sein dürfte. »Crooked Machine«, auf dem der damalige Produzent Parrot alias Crooked Man Róisín Machine aus dem letzten Jahr neu denkt, schlägt eben deutlich heftiger Richtung Club aus als das Original und diktiert der treuen Gefolgschaft der Irin mit mechanischen Four-to-the-Floor-Salven die Gangart. Maximilian Fritz

Salah Ragab & Cairo Jazz Band
Egypt Strut Record Store Day 2021 Edition
Strut • 2021 • ab 29.99€
Nicht umsonst gilt Salah Ragab als Pionier des ägyptischen Jazz. Als einer der ersten verband der Multiinstrumentalist und Schlagzeuger amerikanische Jazz-Improvisationen mit nordafrikanischer Folklore. 1968 gründete er als Leiter des Departments für Militärmusik die Cairo Jazz Band, ein Ensemble aus den besten Instrumentalisten Ägyptens. »Egypt Strut« trägt jetzt das Frühwerk von 1974 in einer umfassenden Sonderausgabe zusammen: Lebhafte Big-Band-Arrangements zwischen Free Jazz und Hard-Bop, rhythmisch, roh und komplex.Tim Tschentscher