Battles – Die Leerstelle als Chance

07.04.11
Foto:Jason Frank Rothenberg Warp Records
Der Nachfolger von __Mirrored__ war schon fast im Kasten, als Tyondai Braxton die Battles verließ. Nun galt es die Leerstelle sinnvoll zu nutzen. Ob das der zum Trio geschrumpften Band gelungen ist, können wir ab dem 6.Juni nachhören

Ziemlich genau vier Jahre nach ihrem markanten Debüt Mirrored erscheint am 3.6. das neue Album von Battles. War das Debüt schon ein Meilenstein für die Rockmusik, soll Gloss Drop sogar noch einen Schritt weiter in unerforschte Terrains des Genres vordringen. »Es ist bei weitem das Beste was ich in meinem Leben zustande gebracht habe. Es ist unser großes Statement†œ, sagt John Stanier in einer Presseerklärung. Die Aufnahmen zum zweiten Album begannen bereits im Winter 2009 im Machines with Magnets Studio in Pawtucket, Rhode Island, doch sie wurden kurz vor Fertigstellung im Herbst 2010 jäh beendet, als Tyondai Braxton die Band verließ, als ihm klar wurde, dass er der gewaltigen Tour, die im Anschluss an die Veröffentlichung des zweiten Albums geplant war, nicht standhalten würde. Für die verbliebenen Musiker John Stanier, Ian Williams und Dave Konopka war eine Aufgabe allerdings keine Option. Also wurden Braxtons Anteile getilgt und die entstandenen Leerstellen mit neuen Ideen und mit SängerInnen – ein für die Rockmusik ungewöhnliches Prozedere – gefüllt. Als Gäste konnten Matias Aguayo, Gary Numan, Kazu Makino (Blonde Redhead) und Yamantaka Eye (The Boredoms) gewonnen werden. Die Singleauskopplung Ice Cream mit Matias Aguayo ist jedenfalls schon mal vielversprechend.

EMBED:12313171:sc

Tracklist

  • 01 Africastle
  • 02 Ice Cream (ft. Matias Aguayo)
  • 03 Futura
  • 04 Inchworm
  • 05 Wall Street
  • 06 My Machines (ft. Gary Numan)
  • 07 Dominican Fade
  • 08 Sweetie & Shag (ft. Kazu Makino)
  • 09 Toddler
  • 10 Rolls Bayce
  • 11 White Electric
  • 12 Sundome (ft. Yamantaka Eye)