Blood Orange – Neues Album: »Cupid Deluxe«

25.10.13
Foto:Stacey Mark Domino Recording Company
Dev Hynes ist ein Tausendsassa: neben seinen zahlreichen Alter Egos produziert er auch noch Hits am laufenden Band für die größten des Pop. Nun steht das nächste Album als Blood Orange an.

Die Liste derer, die auf Produktionen von Devonté »Dev« Hynes zurückgriffen, liest sich beachtlich und ist eine ausgewogene Mischung aus gehypten und etablierten kommerziellen Künstlern: Theophilus London The Chemical Brothers, Basement Jaxx, Solange Knowles oder Sky Ferreira gehören u.a. zu seinen Kunden. Zudem ist seine Karriere von einer hohen Musikalität geprägt: mit den Test Icicles bewegte er sich im Spannungsfeld zwischen Indie und Hardcore, nach deren Auflösung ging er nach Omaha, um mit Mike Mogis als Lightspeed Champion lupenreinen Folk aufzunehmen, um daraufhin als Blood Orange mit extrovertiertem 80s-Hipster-Pop allen erneut vor den Kopf zu stoßen. Während die anderen Projekte derweil ruhen und er sich bloß um das Comeback der Urbesetzung des Sugababes kümmern muss, findet Hynes etwas Zeit, sein zweites Album als Blood Orange aufzunehmen: »Cupid Deluxe« erscheint Mitte November bei Domino Records und enthält elf neue Tracks, deren Gästeliste sich ebenso namhaft liest, wie die Auftragsarbeiten des 28-jährigen. Mit dabei sind Dave Longstreth, Sänger der Dirty Projectors Friends-Frontfrau Samantha Urbani oder Adam Bainbridge aka Kindness Dieser führte auch Regie bei dem Video zur ersten Single aus »Chamakay«, das Hynes auf den Spuren seiner guyanischen Wurzeln zeigt und das ihr weiter unten begutachten könnt.

Tracklist

  • 01 Chamakay
  • 02 You’re Not Good Enough
  • 03 Uncle Ace
  • 04 No Right Thing
  • 05 It Is What It Is
  • 06 Chosen
  • 07 Clipped On
  • 08 Always Let You Down
  • 09 On The Line
  • 10 High Street
  • 11 Time Will Tell