Hieroglyphics – »The Kitchen« nun auch auf Vinyl

26.05.14
Einmal gemischte Vorspeisenplatte à la Hiero, bitte! Nach zehnjähriger Studiopause veröffentlichten die Hieroglyphics letztes Jahr ihr drittes Album »The Kitchen«. Ende Juni ist die Mixtape-artig gestaltete Platte auch auf Vinyl zu kriegen.

The East had Wu Tang, the West had the Hieros Recht hat dieser Youtube-Kommentar von vor sieben Tagen. Allerdings blieben, während Mitglieder der Hieroglyphics wie Casual solo zündelten oder wie Opio mit Aasgeiern sinnierten die Studioaufnahmen der Crew ein wenig auf der Strecke. Zehn Jahre vergingen, bis die acht Chefköche aus Oakland, Kalifornien sich wieder in der Küche bequemten, um an neuen musikalischen Delikatessen zu tüfteln. Letztes Jahr veröffentlichten die Hieroglyphics dann ihr drittes Studioalbum »The Kitchen«. Auch mit der Vinylpressung hat es etwas gedauert – aber wen kümmert’s, wenn man dafür ab 20.6. eine 17-Song-starke Platte mit souligen Loops, akrobatischem Turntablism und geschmeidigen Rhymes serviert bekommt, auf der in deliziöser Mixtapemanier aktuelles Material mit bisher unveröffentlichten Aufnahmen aus der vergangenen Dekade kombiniert werden. Na dann (turn on Missy Elliott-Voice): enjoooy.

Tracklist

  • 01 The Kitchen Intro
  • 02 Livin’ It Up
  • 03 The Mayo
  • 04 Golden
  • 05 Gun Fever
  • 06 Indonesia
  • 07 Shores Galore
  • 08 That Merch
  • 09 Nutrition
  • 10 Indonesia Interlude (Sleeprockers Edit)
  • 11 Highway Five
  • 12 All as Above So Below
  • 13 Nano Salt
  • 14 Immortals
  • 15 Exciting
  • 16 It’s Partly Me
  • 17 Passing Fads