Review

Cromie

Inner Knows

Peach • 2014

Cromie, in Kroatien geboren und in Los Angeles ansässiger Producer, startet mit »How To Stop A Bulldozer«, einem hüpfenden Housebeat, rotierenden verwaschenen Keyboard-Sounds und einem melodischen flöten-artigen Vokalsample. Mit roh geschnittenen Stimmen-Samples arbeitet auch Track zwei, »Flan«. Subbässe einer rumpelnden Rückwärts-Kick, Keyboardfetzen und ein kickender Offbeat verpassen dem Track eine ordentliche Portion groovenden Funk. Titeltrack »Inner Knows« kommt samt weiblichen R&B-Stimmen und völlig straighten Beats wesentlich geschmeidiger, deeper und late night-tauglicher. Abgeschlossen wird die EP von Suzanne Krafts klanglich höchst experimentierfreudigen Bearbeitung von »Flan«, die rappelnde Maschinengewehrbeats, Dosensounds und triolische Percussions auf dubbige Echos und Tiefbasskicks treffen lässt. Bei höchster Tanzbarkeit, versteht sich. »Inner Knows« ist Cromies Solo-Debut für Peach aus Brooklyn, jenem Label, auf dem er zusammen mit Sage Caswell die »Vines / Pyrex«-EP veröffentlicht und dabei amerikanischen House mit Elementen aus UK Bass Music und Detroit Techno versetzt hat. Aber auch Cromies Solo drückt und schiebt euphorisch trotz oder gerade wegen der eher rohen und rustikalen Herangehensweise an das Thema House.

Im HHV Shop kaufen