Erlend Apneseth Trio

Det Andre Rommet

Hubro Music • 2016

Sein Debüt »Blikkspor« bestritt der Norweger Erlend Apneseth noch allein mit seiner Hardangerfiedel, einer der Violine ähnlichen Kastenhalslaute. Jetzt hat er sich mit zwei weiteren Musiker zusammen getan und trotz der sparsamen elektronischen Einsprengsel klingt der Eröffnungstrack seines Trios mit Stephan Meidell (E-Gitarre und Elektronik) und Øyvind Hegg-Lunde (Perkussion) für den musikalischen Laien immer noch wie eine besonders melancholische Variante osteuropäischer Folklore. Im zweiten Titel stehen dann die elektronischen und improvisatorischen Elemente ihrer gemeinsamen Musik im Vordergrund und schaffen eine wahrlich cinematischen Mix aus Drone und Klangfläche. Die anderen Tracks des Albums spielen mit japanisch anmutenden Klängen, Americana- und Road Movie-Soundtrack-artigen Elementen und nordeuropäischer und britischer Folklore. Als Gegenpol dazu arbeitet das Trio mit Geräusch-haften und abstrakten Improv-Strukturen, treibenden Rhythmen genau wie mit gefühlvollen Ambient-Anmutungen. Die Kompositionen und Improvisationen eint eine große atmosphärische Dichte, die besondere gefühlvolle Spielfreude und aufmerksame musikalische Interaktion zwischen den beteiligten Musikern.