Review

Kano

Another Life

Full Time • 1983

Nein, nicht der Grime-Künstler und »Top Boy«-Darsteller. Sondern die Pioniere des Italo Disco, die bereits früh in den 1980er-Jahren eine Brücke zu Electro und Hip-Hop schlugen. »Another Life« erschien im Jahr 1983 als dritte (und letzte) LP des gemeinsamen Projekts von Gitarrist Luciano Ninzatti, Keyboarder Stefano Pulga und Produzent Matteo Bonsanto mit Sänger Glen White, das im Jahr 2021 für ein neues Album von Pulga reanimiert wurde. Schon der Opener macht klar, dass Kano in der zu diesen Zeiten auf Hochtouren laufenden Italo-Disco-Hitmaschine eine musikalische Sonderstellung einnahmen. Warmer Funk statt slickem Futurismus, sehnsüchtige Vocals statt Robotnik-Gestotter mit starkem Akzent – im Grunde ist »I Need Love« näher an einem Hi-NRG-Stück dran, als dass es stellvertretend für Italo Disco stünde. Das liegt auch daran, dass dahinter weder ein anonymes Produzenten-Team noch ein amateurhafter Drang, irgendwie beim Hype mitzumischen, stand: Der auch dank White von Rhythm’n’Blues, Soul und Disco inspirierte Sound Kanos wies echte songwriterische und musikalische Qualitäten auf. Der Titeltrack ist vielleicht noch die klassischste Italo-Disco-Nummer: grelle Synths, donnernde Bassline, viel Pathos und Maschinen-Groove. Aber es gibt auch den filigranen Boogie von »Dance School« (»Disco makes you crazy«, indeed!) und mit »China Star« eine fragile Synth-Pop-Nummer als Rausschmeißer zu hören, die sogar Bronski Beats »Smalltown Boy« vorwegzunehmen scheint. All das macht »Another Life« nach knapp vier Jahrzehnten zu einer kleinen stilistischen Schatzkiste – ein großes Italo-Disco-Album deshalb, weil es Italo Disco transzendierte.

Im HHV Shop kaufen
Kano
Another Life White Vinyl Edition
ab 18.99€