Review

Martyn / Mike Slott

Collabs 1

All City Records • 2011

Mit dem Startschuss ihrer neuen Serie, innerhalb der verschiedene Produzenten miteinander kollaborieren, knüpfen die Iren von All City Records nahtlos an das hohe Niveau an, welches sie Ende letzten Jahres mit Krystal Klears Single vorgelegt haben. Mit den Protagonisten Martyn und Mike Slott wurden hier zwei begnadete Musiker verpflichtet, deren Stile beide ausgefeilt sind und im direkten Vergleich trotzdem sehr unterschiedlich. Die A-Seite trägt Martyns Handschrift und empfängt den Hörer mit metallischen Rhythmen. Sobald sich die Drums zum dominanten Sample gesellen verschmelzen die Töne zu einem druckvoll gallopierenden Groove. Das Sahnehäubchen auf dem treibenden und mutierenden Sample sind die ständig variierenden Rhythmen, die aus Wassertropfen und anderen Geräuschen bestehen. Auf dem Track Pointing Fingers wird mit Hilfe von Möwengeschrei und kratzigem Meeresrauschen eine maritime Stimmung erzeugt. Besonders durch den Einsatz der Harfe erinnert das Lied an Flying Lotus Sound. Da wir es hier aber nicht mit zwei einfallslosen Nachahmern zu tun haben, liegt ein grandioser Track aus federleicht swingenden Klängen vor. Mit den beiden Tunes verhält es sich wie mit den beiden Produzenten: Unterschiedliche Stile auf hohem Niveau.

Im HHV Shop kaufen
Martyn / Mike Slott
Collabs 1
ab 7.99€