Review

Surya

Wide Tuning

Dualismo Sound • 1997

Wieder eine Anregung, sich mal in der Geschichte der Clubmusik abseits ihrer dominierenden Zentren umzusehen. In Rom zum Beispiel gründeten Joe Casagrande, Matthew Mountford und Roberto Lycke 1995 das Projekt Surya. 1997 erschien ihr erstes Album, »Wide Tuning«. Eigentlich eher eine längere EP, von ihnen selbst produziert und wie das damals so war, lediglich auf CD erschienen. Vier der fünf Tracks davon kommen jetzt zum ersten Mal auf Vinyl heraus. Mit ihrer Mischung aus tribalistischen Grooves, Dub, Breakbeats und Trance kommt ihre Wiederentdeckung genau zur richtigen Zeit. So gänzlich neue Offenbarungen zu erwarten, wäre wohl ein wenig überzogen. Ihre Nummer »A Good Trip to East Putney« etwa scheint sich die eine oder andere Anregung bei alten IDM-Heroen geholt zu haben, die ersten paar Minuten erinnern erstaunlich stark an »The Egg« von Autechre. Und das dieses Reissue beschließende »Rendez Vous at G Point« lässt an die breakfreudigen Dub-House-Hochzeiten von Bands wie Zion Train denken. Was bloß zum Teil eine Kritik sein soll, denn das waren ja immerhin einige der Stile, die seinerzeit gepflegt wurden und auf die niemand exklusives Copyright beanspruchen konnte. Surya machen ihre Sache dabei so gut, dass man vor allem im ersten Track, »Raon«, eine eigene Stimme der Neunziger kennenlernen kann, die bestens in die hypnosefreudige Stimmung von heute passt.

Im HHV Shop kaufen
Surya
Wide Tuning
ab 14.44€