Los Angeles
Adrian Younge (Musiker)
Adrian Younge (geb. 1979) ist ein amerikanischer Komponist und Produzent aus Los Angeles.
Adrian Younge in Features
Music Interview | verfasst 30.07.2015
Adrian Younge
Fehlt nur noch Tarantino
Seite an Seite mit Ghostface Killah hat Adrian Younge gerade die Fortsetzung seines konzeptionellen Audio-Epos »Twelve Reasons To Die« herausgebracht. Er selbst stellt ihm mit Linear Labs eine Labelheimat, während die erste LP noch auf RZAs Soul Temple erschien. Wir sprachen mit dem Musiker über das transmediale Projekt und haben dabei u.a. erfahren, wo Younge seine Gemeinsamkeiten mit Quentin Tarantino sieht.
Music Interview | verfasst 12.08.2014
Adrian Younge
My Latest Epiphany
Seit seiner Ghostface-Kollaboration »Twelve Reasons To Die« zählt der Kalifornier Adrian Younge nicht nur zu RZAs engem Vertrautenkreis, sondern auch zu den Lieblingsproduzenten deiner Lieblingsrapper. Gerade erst klopften Souls Of Mischief für die Untermalung ihres neuen Albums »There Is Only Now« an. Wir trafen den Soul-Connaisseur im hhv.de Store Berlin und sprachen mit ihm über die musikalischen Begegnungen, die das Soul Of Mischief-Comeback inspirierten.
Adrian Younge in Reviews
Music Review | verfasst 25.08.2020
Adrian Younge, Ali Shaheed Muhammad & Marcos Valle
Jazz Is Dead 3
Auf »Jazz Is Dead 3« haben Adrian Younge und Ali Shaheed Muhammad diesmal Marcos Valle zu Gast. Und die Platten hat genau die Leichtigkeit, die zu erwarten war.
Music Review | verfasst 21.01.2016
Adrian Younge
Something About April II
Auf »Something About April II« beschwört Adrian Younge den Geist analoger Klänge. Das Geheimnis ist, den Soul leichtfüßig klingen zu lassen.
Music Review | verfasst 10.07.2015
Ghostface Killah & Adrian Younge
Twelve Reasons To Die II
Rapper Ghostface Killah und Producer Adrian Younge tun sich für »Twelve Reasons To Die II« wieder zusammen. Und wieder machen sie alles richtig.
Music Review | verfasst 30.07.2014
Adrian Younge presents Souls Of Mischief
There Is Only Now
Auf seinem Label Linear Labs veröffentlicht Adrian Younge mit »There Is Only Now« ein Konzeptalbum, für das er den den Souls Of Mischief ein Beatgerüst auf den Leib schneiderte.
Music Review | verfasst 21.05.2013
Ghostface Killah & Adrian Younge
Twelve Reasons To Die
Ganz kann »Twelve Reasons To Die« die hohen Erwartungen nicht erfüllen. Es ist dennoch ein sehr guter und in jedem Fall obligatorischer Wu-Release.
Adrian Younge in News
Music News | verfasst 01.11.2016
Adrian Younge & Ali Shaheed Muhammad
Soundtrack zur Netflix-Serie »Luke Cage«
Die Netflix-Serie ist eine Art Western, angesiedelt im Harlem der Gegenwart. Da ist es natürlich nicht die schlechteste Idee, die Herren Adrian Younge und Ali Shaheed Muhammad für den Soundtrack zu beauftragen.
Music News | verfasst 30.06.2014
Adrian Younge & Souls Of Mischief
Gemeinsames Album erscheint
Nach Ghostface Killahs »Twelve Reasons To Die« hat Adrian Younge erneut Kopfkinomaterial produziert. Es erscheint am 26.8. in Form von »There Is Only Now«, dem sechsten Albums von Souls Of Mischief.
Music News | verfasst 24.05.2013
Ghostface Killah & Adrian Younge
Gewinne Comic und Kassette
Das Ghostface eine Affinität für Comic-Helden hegt ist wohl kaum ein Geheimnis. Zu seinem neuen Album »12 Reasons to Die« veröffentlicht er jetzt eine eigene, dazu passende Graphic-Novel, in der sein Alter Ego genauer beleuchtet wird.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 12.10.2020
Neuzeitliche Bodenbeläge
Exclusive Edition: »Der Große Preis«
Niklas Wandt und Joshua Gottmann legen ihr Debütalbum als Neuzeitliche Bodenbeläge vor. »Der Große Preis« erscheint am 13.11. bei Bureau B. Exklusiv bei HHV Records wird es eine auf 150 Stück limitierte Turquoise Vinyl Edition geben.
Music News | verfasst 09.10.2020
Knxwledge
Erstmals auf Vinyl: »Meek Vol.1-2«
Stones Throw veröffentlicht die »Meek«-Tapes von Knxwledge erstmals auf Vinyl. »Meek Vol.1-2« ist nur in ausgewählten Schallplattenläden erhältlich. HHV Records ist in der Auswahl.
Music Review | verfasst 19.11.2020
Emily A. Sprague
Hill, Flower, Fog
Schönheit im Reinzustand: Aus den USA kommen dank Emily A. Sprague und ihrem Album »Hill, Flower, Fog« endlich entspannte Signale.
Music Review | verfasst 26.11.2020
Tunes Of Negation
Like the Stars Forever and Ever
Sam Shackletons Projekt Tunes Of Negation ist mit »Like the Stars Forever and Ever« nicht nur far out, sondern auch seiner Zeit weit voraus.
Music Kolumne | verfasst 14.11.2020
Records Revisited
The Pharcyde – Labcabincalifornia (1995)
Pioniere im Andersdenken. Vor 25 Jahren wurden die überdrehten Klassenclowns von The Pharcyde auf ihrem zweiten Album »Labcabincalifornia« zu zynischen Antihelden. Daran trug auch ein damals unbekannter producer namens J Dilla Schuld.