Joker – Debüt des Dupstep-Nachwuchses

15.09.2011
Foto:Mads Perch 4AD
Joker veröffentlicht seit seinem 16. Lebensjahr Platten im Dubstep Bereich. Das Label 4AD hat sich mit ihm nun schon seinen zweiten Dubstepmusiker ins Boot geholt und veröffentlicht Ende Oktober sein erstes Album.

Joker (Liam McLean) mischte schon mit jungen 16 Jahren im Bristoler Dubstep-Bereich mit. Dort bekam er bereits erste Anerkennungen von der dortigen Szene, allen voran DJ Pinch, auf dessen Label Earwax er 2007 seine Kapsize EP veröffentlichte. Seitdem hat er eine umfangreiche Veröffentlichungshistorie u.A. auf Tectonic und Hyperdub hinter sich. Mit seinem schweren, aber gleichzeitig auch Pop-orientierteren, massentauglicheren Sound als seine Bristoler Kollegen Appleblim und Peverelist genießt er mit seinen Livesets vor allem in seinem Heimatland wachsende Popularität. Das britische Plattenlabel 4AD, eigentlich im Indiebereich verortet, hat sich nach dem überraschenden Signing von Zomby für sein Album Dedication mit Joker dieses Jahr nun schon den zweiten Dubstep-Artisten ins Boot geholt. Dort veröffentlicht er am 31.10. sein Debüt The Vision. Neben neuen Tracks finden sich dort auch seine Single-Releases Tron und der titelgebende The Vision wieder. Hier könnt ihr euch schon einmal das Video zum neuen Track Back In The Days anschauen, in dem er sich eindeutig in Richtung Grime im Stile der Roll Deep Crew bewegt.

Tracklist

  • 01 Intro
  • 02 Here Come The Lights (feat. Turboweekend)
  • 03 Tron
  • 04 The Vision (Let Me Breathe) (feat. Jessie Ware)
  • 05 Milky Way
  • 06 Level 6 (Interlude)
  • 07 My Trance Girl
  • 08 Lost (feat. Buggsy & Otis Brown)
  • 09 On My Mind (feat. William Cartwright)
  • 10 Back In The Days (feat. Buggsy, Shadz, Scarz & Double)
  • 11 Electric Sea (feat. Jay Wilcox)
  • 12 The Magic Causeway (Joker & Ginz Outro)