Ancient Astronauts

Into Bass And Time

ESL Music • 2011

»Es waren einmal antike Astronauten.« So könnte man die Geschichte der Prä-Astronautik beginnen: Wesen von fernen Planeten kamen einst auf die Erde, besuchten frühere Zivilisationen und tauschten sich mit ihnen aus, beeinflussten sie. Wenn das Album Into Bass And Time Frucht dieses Austauschs, in welcher Form auch immer, ist, dann würde ich mit diesen, unseren früheren Zivilisationen auch gerne mal ein Wörtchen reden. Diese sind dann nämlich für unglaublich gute Musik verantwortlich. Den zweiten Longplayer der Ancient Astronauts kann man getrost als Mischung aus DJ Shadow, RJD2, Bonobo und DJ Food beschreiben. Als Unterstützung haben sich Kabanjak und Dogu, die beiden Kölner DJs und Produzenten, neben Azeem, Raashan Ahmad, DJ Brace, Entropik, W. Ellington Felton, Monsoon auch die Phat Old Mamas und Akua Naru an Land gezogen. Into Bass And Time ist eine Platte, die dem Pressetext-Slogan »Vintage-meets-Future-Block-Party-Ästhetik« mehr als gerecht wird. Musik aus deutschen Landen, an die sich die Riesen-Pimmel-Gangster-Ghetto-Rap-Fraktion besser gewöhnen sollte – denn ich prophezeie: Von den beiden Herren Kabanjak und Dogu wird man noch sehr viel mehr hören.