Thom Janusz

Ronn Forella… Moves!

Luv N Haight • 2012

Ronn Forella ist tot. Schon seit gut 13 Jahren. Der Nachwelt war er bisher nicht mal ein Eintrag bei Wikipedia wert. Der Mann tanzte am Broadway und arbeitete oft mit Thom Janusz zusammen für Fernsehshows und eine Produktion auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Für die sechs Songs auf dieser Platte ist somit Janusz verantwortlich. Allerdings hat »Ronn Forella… Moves!« mal überhaupt nichts mit Musicals zu schaffen. Denn die Neuauflage des bereits 1975 erschienen Vinyls tropft nur so vor Funk und Soul. Während »Memories Of Georgia« vor sich hinfließt und sich die Gitarre noch relativ stark an die Melodie bindet, legt »Sculptures« ein Solo hin, das einem das Blut in die Fingerkuppen schießt. »Wild & Wonderful« zieht da nicht wirklich nach, doch die knappe halbe Stunde durchläuft eine unglaubliche Leidenschaft. Dabei steht die Gitarre erstaunlicherweise sehr oft vorne. Also wirklich vorne. Den Part, den sonst der Gesang übernimmt, haben auf diesem Album eben sechs Saiten, was für sich spricht. Dabei steht »Ronn Forella… Moves!« deutlich über den sonst alten aufgearbeiteten Schätzen vergangener Zeiten, die sich für Samples gerne plündern lassen. Denn dieses Album ist sehr dicht zusammengesetzt. Einzelne Motive und Stimmungen wechseln mal wie in »Crystals« doch die Atmosphäre, das, was alles zusammenhält, bleibt gleich. Musik geschaffen eben für Ausdruck und Tanz.

Im HHV Shop kaufen
Ronn Forella
… Moves!
ab 16.99€