Event-Tipps zum Wochenende | 1.6. – 3.6. – mit Project:Mooncircle, Dâm-Funk, Homeboy Sandman et al.

01.06.12
Endlich Wochenende! Die Vorfreude und der Alkoholpegel steigen, aber spätestens in den frühen Abendstunden wirft sich die Frage auf, wo soll heute gefeiert werden? Wir haben euch wie jeden Freitag die herausragenden Events zusammengestellt.

Wo soll es denn dieses Wochenende in den Abendstunden hingehen? Wir wollen euch die Auswahl erleichtern und präsentieren eine Handvoll Event-Tipps, die wir als sehenswert erachten.

Nimm Dir Essen mit, wir fahr’n nach Brandenburg. Und zwar in die Stadt Brandenburg. Dort findet nämlich am Freitag die nächste Runde der End of the Weak Splash! City Tour 2012":https://www.hhv-mag.com/de/event/525/end-of-the-weak-splash-city-tour-2012 statt. Hier im Haus der Offiziere wird regionalen MCs die Chance gegeben sich für das E.O.W. Germany Finale auf dem diesjährigen Splash! Festival zu qualifizieren. Ein paar Kilometer weiter östlich, in dem Kaff, das wir Berlin nennen, ist zeitgleich einer der “seltenen Auftritte von Dâm-Funk zu erleben. Der Kalifornier hat ja bekanntlich Electro-funk ins 21. Jahrhundert gebracht und wir freuen uns auf einen sehr gechillten Abend. Und in Wiesbaden darf man sich heute auf Homeboy Sandman freuen, der zu einem seiner drei Deutschlandkonzerte in der hessischen Landeshauptstadt Halt macht. Und noch mal kurz zurück nach Berlin. Dort kuratiert das Label 100% Silk den Auftakt der Partyreihe Polymorphism und hat so interessante Künstler wie LA Vampires, Maria Minerva, Ital, Magic Touch, Heatsick und Bill Kouligas mitgebracht.

Am Samstag gibt’s in Berlin eigentlich keine Alternative zur Project: Mooncircle Labelnight im Gretchen. Mit Robot Koch, Sweatson Klank aka Take, Om Unit und Sina. haben sich Beatmaker aus Berlin, Los Angeles, London und Dublin angekündigt, um für ausgelassene Stimmung zu sorgen. In Hamburg stehen sich dagegen Suff Daddy, der im Grünen Jäger spielt und Aphroe & Mirko Machine, die im Fundbureau auftreten, gegenseitig auf den Füßen. Wir empfehlen beides in Angriff zu nehmen. Sind ja nur 10 Minuten Fußweg auseinander.

Und Sonntag ist Sonntag. Ruht euch doch mal aus, bitte.

Wo es auch hingehen soll, wir wünschen viel Spaß dabei.