Urban Homes – Neues Video: »Ayran Gifbek Mersi«

21.03.13
Bei den Urban Homes aus Köln verfließen verschiedene Genres zu einem rhythmischen Gemisch. Wie in ihrer Musik wird im Video aus vielen einzelnen Schnipseln ein großes und luftiges Gesamtbild.
Was soll man erwarten, wenn sich Mitglieder von Dance- und Hardcore-Bands zusammentun? Ich habe nichts Gutes erwartet, das gebe ich zu. Vom Gegenteil haben mich die Urban Homes überzeugt: Das sind vier junge Männer aus Köln, die sich u.a. aus Mitgliedern von Pttrns, Air People und Yage zusammensetzen. Selten werden verschiedene Genres so spielerisch miteinander vermischt – verkopft klingt nichts bei den Urban Homes. Da wurde einfach der Ausfall des Schlagzeugers durch eine 707 aus dem Hause Roland egalisiert und man hatte seinen eigenen Stil gefunden. So einfach klingt das. House, Kraut, Dub und Disco verfließen hier zu einem rhythmischen Gemisch, das man nicht in seine Zutaten zerlegen muss, um es zu verstehen. Mit »Centres« ist am 15. März das erste Album der Band erschienen. Nun gibt es auch das erste Video: »Ayran Gifbek Mersi« ist eine Collage aus Vimeo-Videos, die allesamt im nostalgischen Super8-Film-Gewand gehalten wurden. Wie in ihrer Musik fliegen im Video viele einzelne Schnipsel zu einem luftigen Gesamtwerk zusammen.