Scuba

Adrenalin EP

Hotflush Recordings • 2011

Scuba ist der Mann, der die zeitgenössische Bassmusik prägt wie kaum ein anderer. So zeichnet er sich nicht nur für die bekannte Sub:Stance-Party-Reihe im Berliner Berghain verantwortlich und ist ganz nebenbei mal der Labelchef von Hotflush Recordings, nein, sein Album Triangulation war obendrein der Kritikerliebling schlechthin. Nun kam er auch endlich zu der Ehre, die DJ Kicks Reihe um einen eigenen Mix zu erweitern. Nur eine Frage der Zeit, denn sein Sound sprengt die Grenzen des Dubstep mit jedem Takt und mit jedem Beat ein Stückchen mehr. Auch mit Adrenaline – einer 3-Track-Single – zeigt Scuba innerhalb von knapp 18 Minuten den Variantenreichtum seines Dubstep-Verständnisses auf. Der Track selbst entpuppt sich als 1A-Club-Hit – euphorische Reaktionen auf Twitter belegen das. Repitive Vocal-Samples legen sich über einen tighten Bassbeat und Acid-House-Anleihen. Never sortiert sich mit einem Wahnsinnsbass direkt mal selbst in die Grime-/2-Step-/Garage-Schublade ein. Währenddessen bedient sich Everywhere ganz ungeniert Love Decades So Real und schmiegt sich in ein nettes Acid-/Funk-Gewand mit Discoglitzer.