Various Artists

East Of Underground – Hell Below

Now-Again Records • 2011

»East of Underground« ist eine Compilation mit lange Zeit verschollenen Stücken, die zeitweise horrende Summen bei Sammlern erzielten. Allerdings frage ich mich, wie viel Essenz dieses Album jenseits des Sammler-Hypes wirklich hat. Enthalten sind drei komplette Alben von SOAP, The Black Seeds und The Sound Trek. Diese »Showbands« bestanden wohl aus im Deutschland in den 1970er Jahren stationierten US-Soldaten, die nach dem Gewinnen eines Amateur-Musikwettbewerbs Aufnahmen in einem professionellen Tonstudio gewannen. Fast alle Alben verschwanden nach Veröffentlichung in der Versenkung und nur der Hype blieb und wuchs. Insgesamt bietet diese Sammlung 22 meist sehr entspannte, teilweise schlecht von Schallplatte gemasterte Stücke, inklusive vieler Song-Cover. Kritisch betrachtet sind einige Lieder zu entspannt und erzeugen einen Gähn-Effekt (z. B. »I Feel the Earth Move oder »I Love Everything About You«). Die meisten Stücke jedoch haben ordentlich Soul und Funk (z.B. If Loving You Is Wrong oder Backstabbers«), und besingen Liebe, Freundschaft und Lebensfreude – an manchen Stellen dringt auch ein Hauch Spiritualität an die Oberfläche. Oft klingt »Hell Below« nach Live-Aufnahmen mit viel Potential, die mit besserem Mastering vermutlich nicht derartig untergegangen wären.

Im HHV Shop kaufen
East Of Underground
Hell Below
ab 24.99€