Welt
Mad About Records (Plattenlabel)
Mad About Records ist ein 2016 von Joaquim Paulo gegründetes, auf Reissues spezialisiertes Plattenlabel.
Mad About Records in Features
Music Porträt | verfasst 03.02.2020
Mad About Records
Sündhaft sommerlich
Der Portugiese Joaquim Paulo kümmert sich mit seinem Label Mad About um die wirklich schwer zu findenden Schallplatten von Jazz bis Bossa Nova. Mit Erfolg. Seit 2018 wurden zwei Hand voll dieser Schallplatten wiederveröffentlicht, von denen du zuvor nicht wissen konntest, das es deine Lieblingsschallplatten gewesen sein werden. Ja genau, Futur 2. In die Zukunft schauen und dabei die Vergangenheit abschließen. Darum geht’s hier doch! Wir stellen dir das Label vor.
Mad About Records in Reviews
Music Review | verfasst 27.11.2019
Mike Selesia
Flavor
1976 haben Mike Selesia und seine Mitstreiter »Flavor« an einem Tag aufgenommen, 100 Stück pressen lassen, ohne Label vertrieben. Jetzt ist das Jazzjuwel wieder erhältlich.
Music Review | verfasst 06.09.2019
Reggie Andrews And The Fellowship
Mystic Beauty
Reggie Andrews hat als Mentor von Thundercat, Kamasi Washington oder auch The Pharcyde Musikgeschichte geschrieben. Jetzt kann er als Musiker wiederentdeckt werden.
Music Review | verfasst 03.06.2019
Ronie & Central Do Brasil
Ronie & Central Do Brasil
In der Kürze liegt die Würze: Mit 25 Minuten ist »Ronie & Central Do Brasil« von 1975 nicht sonderlich lang, und dennoch auf seine Art vollkommen.
Music Review | verfasst 25.03.2019
Imani
Out Of The Blue
So »Out Of The Blue« wie sie 1983 aufgetaucht sind, waren Imani dann auch wieder verschwunden. So wurden sie zu einer der meistgesuchten Bands auf Discogs.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 19.02.2020
Various Artists
Napoli Segreta Vol.2
Der Sommer beginnt in diesem Jahr schon im Februar: NG Records legt mit »Napoli Segreta Vol.2« eine weitere Compilation vor.
Music Review | verfasst 19.02.2020
Various Artists
Transition Vol.1
»Transition Vol.1« vereint Tracks von vier Bands, zwischen 1992 und 1994 entstanden. Die Gemeinsamkeit: Post-Industrial als Ursprung.
Music News | verfasst 06.02.2020
Black Market Brass
Exclusive: »Undying Thirst«
Black Market Brass interpretiert Afrobeat und Afrofunk der 1970er Jahre mit krassen Gitarrensounds, harschen Bläsersätzen und kurzgeschlossenen Synthesizern. Ihr zweites Album erscheint am 6.3. bei Colemine Records.
Music Kolumne | verfasst 29.01.2020
Aigners Inventur
Januar & Februar 2020
Der Rap Game Berti Vogts hat es ins neue Jahrzehnt geschafft. Angemessen woke und tiefmüde zugleich startet unser Kolumnist Aigner in 2020 und zieht Alben von Stormzy, Ramzi und Bufiman in Mitleidenschaft.
Music Review | verfasst 18.02.2020
Various Artists
Cadence Revolution: Disques Debs International 2
Strut diggen weiter tief in Guadeloupe: die tolle Compilation »Cadence Revolution: Disques Debs International 2« ist erschienen.