Review

Mieux!

Next Episode / Wild

Upmyalley • 2012

Gute zwei Jahre nach der letzten Veröffentlichung meldet sich das kleine Kölner Label Up My Alley, das einst so illustre Namen wie Rustie, fLako oder Hubert Daviz auf dem Tonträgermarkt etablierte, mit einem Bassmonster von Single der österreichischen Produzentenkollaborateure Feux und Minor Sick (aka Mieux!) zurück.
Die A-Seite »Next Episode« gönnt der gleichnamigen Doctor Dre‘schen Hitsingle eine Überarbeitung anno 2012. Runtergepitchte Vocalspur, ausgiebige Off-zeiten und ein famoses Wechselspiel aus Drum- und Synth-Akkordwechseln sollten auch diejenigen zu überzeugen wissen, die nicht dem täglichen Sportzigarettengenuss frönen. Ein sicherer Hit.
Eine ähliche Herangehensweise etabliert sich auch auf der B-Seite »Wild«, deren Schwerpunkt mehrere Vocalsamples einer anderen Produzentenlegende bilden: J Dilla. Ein im Tempo reduziertes Jungle-Sample eröffnet den Track, ehe die schweren Kick- und Snareschläge der guten 808 sowie eine angedeutete Acidline die neue Richtung vorgeben. Der mächtige Bass wummert über allem, zum Schluss dominieren die eingehenden Synthakkorde, die schon auf A-Seite viel Beachtung finden, den Fortgang des – wahrscheinlich weniger beachteten, aber – vielleicht sogar besseren Tracks. Ergo: Noch ein Hit.