Review

Night Moves

Colored Emotions

Colored Emotions • 2012

Das junge Trio aus Minneapolis legt mit ihrem Debüt »Colored Emotions« eine beispielhafte Erfolgsstory hin. Nachdem sie ihren Prototypen von »Colored Emotions« frei zum Download im Netz angeboten haben, wurde Domino Recordings auf sie aufmerksam, bot ihnen einen 1A-Plattenvertrag und schickte die Band nach Los Angeles, um das fast schon perfekten Album noch ein wenig zu überarbeiten und nach ihren Wünschen und Vorstellungen zu verbessern. Und damit präsentieren Night Moves uns an dieser Stelle ein Album von solcher Kraft und Stärke, dass es für ein Debüt fast schon unheimlich ist. Der mit großen Emotionen angelegte Psychodelic-Folk-Soul-Country auf Colored Emotions packt von der ersten Sekunde und lässt einen in seinem großen Arrangement auch erst mal nicht mehr los. Hier liegt dem Hörer mal wieder ein Album vor und nicht eine Aneinanderreihung von Singles. Einflüsse des gefühlvollen 70er Jahre R&B Rock machen sich genauso hörbar wie 80er/90er The Jayhawks in Kombination mit Sänger John Pelants grandiosen Stimme, die sich in den vielen aber richtig akzentuierten Reverbs nicht verliert sondern in einem Klangkörper von treibender Kraft den Hörer an die Hand nimmt und mit ihm durch das Album traumwandelt, springt und tanzt. Besonders mit »Headlights« und »Country Queen« werden die Jungen, die klingen als wären sie schon jahrelang dabei, sich noch vor dem Höhepunkt ihrer Karriere unvergessen machen.

Im HHV Shop kaufen
Night Moves
Colored Emotions
ab 21.99€