Lüneburg | www.pingipung.de
Pingipung (Plattenlabel)
Pingipung ist ein 2002 von Nils Dittbrenner, Markus Engel, Heiko Gogolin und Andreas Otto gegründetes Plattenlabel aus Lüneburg.
Pingipung in Features
Music Kolumne | verfasst 02.12.2019
Jahresrückblick 2019
Top 20 12inches
Dance Music dominiert bei den Vinyl 12"s des Jahres 2019. Aber das ist doch nichts Schlechtes. Im Gegenteil. Afrodeutsche, DJ Haram, Kali Malone und Acronym, Lanark Artefax, Mari Sekine und Lena Willikens, Mary Yalex, upsammy – diese und noch andere Produzent:innen beweisen, dass 2019 endgültig einen Wasserscheidenmoment auf dem Dancefloor markierte: the weird turn pro, alles ist erlaubt und muss es sogar sein.
Music Kolumne | verfasst 22.03.2011
17 Fidelity Guards
Im Gespräch mit Sven Kacirek
Sven Kacirek ist nicht nur einer der eigenwilligsten Schlagzeuger Deutschlands, in den letzten Jahren machte sich der Hamburger Musiker auch mehr und mehr mit Musik außerhalb unseres Kulturkreises vertraut. Das führte ihn vor zwei Jahren auch nach Kenia, wo er gemeinsam mit einheimischen Musiker an den Kenya Sessions arbeitete, in dem er die Klänge kenianischer Instrumente und traditioneller Stimmen aufnahm und daheim neu arrangierte.
Pingipung in Reviews
Music Review | verfasst 10.03.2020
M.Rux
Vermonische Melodien
Mit »Vermonische Melodien« verneigt sich der Beatbastler M.Rux vor Reinhard Lakomy und benutzt für sein Pingipung-Debüt analoge DDR-Hardware. Ostalgie aber? I wo!
Music Review | verfasst 14.08.2019
Odd Okoddo
Okitwoye
Odd Okoddo sind Sven Kacirek und der Sänger und Lautenist Olith Ratego. »Okitwoye« liefert einen ersten, mehr als vielversprechenden Vorgeschmack auf ihr Debütalbum.
Music Review | verfasst 31.08.2018
Umeko Ando
Ihunke
Spartanisch, stoisch, gut: Pingipung legt das 2000 nur in Japan veröffentlichte Album »Ihunke« der japanischen Künstlerin Umeko Ando wieder auf.
Music Review | verfasst 30.01.2017
Andi Otto
VIA
Ein vielleicht zukunftsweisendes Album: auf »VIA«, dem ersten Doppelalbum auf Pingipung, vermengt Andi Otto respektvoll unterschiedlichsten Traditionen und Einflüsse.
Music Review | verfasst 02.03.2016
Andi Otto
Bangalore Whispers
»Bangalore Whispers« von Andi Otto besticht durch sein zeitgemäßes Zusammenspiel von digitaler Tanzmusik und akustischer Instrumentierung.
Music Review | verfasst 20.11.2015
Sven Kacirek
Songs From Okinawa
Für das auf Pingipung erscheinende »Songs From Okinawa« verschlug es den Hamburger Schlagzeuger und Percussionisten Sven Kacirek in die japanische Provinz.
Music Review | verfasst 04.11.2014
Springintgut & F.S. Blumm
The Bird and White Noise
Das vom Reisen inspirierte Duo Album von Springintgut & F.S. Blumm, »The Bird and White Noise«, lässt sich mit einem Wort beschreiben: zauberhaft!
Music Review | verfasst 13.10.2014
Schlammpeitziger
What's Fruit?
Verquere und doch entspannte Musik, mit kleinen Melodien, verschrobenen Ideen und einem hohem Unterhaltungswert: Schlammpeitziger ist zurück.
Music Review | verfasst 03.09.2014
Ya Tosiba
Mollah The Machine
Mit »Mollah the Machine« von Ya Tosiba hat Pingipung nun einen ersten Abstecher in Sachen Skweee gewagt. Timbaland-Beats, Italo-Disco und azerbaidschanischer Pop werden gemixt.
Music Review | verfasst 18.06.2014
The Quasi Dub Development
Little-Twister vs Stiff-Neck
The Quasi Dub Development um Luca Fadda und F.S. Blumm holen das Sparsame, Rohe, Fragmentarische, Zwanglose des Dub zurück in die Musik.
Music Review | verfasst 02.12.2013
FS Blumm
Up Up & Astray
Der Gitarrist FS Blumm ist zurück im Musikgeschäft und hat für das feine Label Pingipung ein neues Album veröffentlicht. Eines, in das man zunächst sich hineindenken muss.
Music Review | verfasst 23.07.2012
ROM
Foot Signal
Roberto Carlos Lange und Matt Crum haben sich zusammengetan um Instrumente mit den Füßen zu »bespielen« und entwerfen damit Instrumentals im Stile des Chicagoer Postrock.
Music Review | verfasst 18.04.2012
Sven Kacirek
Scarlett Pitch Dreams
Die Tracks auf »Scarlet Pitch Dreams« klingen elektronischer, an manchen Stellen härter, gleichzeitig aber doch vertrauter als je zuvor.
Pingipung in News
Music News | verfasst 24.02.2011
Sven Kacirek
The Kenya Sessions revisited
Im März 2009 reiste Sven Kacirek in die entlegensten Regionen von Kenya, um dort mit einheimische Musiker gemeinsam Aufnahmen zu machen. Diese Fotogallerie berichtet davon.
Music News | verfasst 18.12.2010
Sven Kacirek
Dear Anastacia
Das Video zu Dear Anastacia vermittelt einen illustrativen Eindruck von der Entstehung der im Februar bei Pingipung erscheinenden The Kenya Sessions.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 10.08.2020
Panasonic
Remix EP
Sähkö hat von Zoviet France und Muslimgauze geremixte Stücke von Panasonic von Mitte der 1990er Jahre ausgegraben und wiederveröffentlicht.
Music Kolumne | verfasst 01.08.2020
Records Revisited
Raekwon – Only Built 4 Cuban Linx… (1995)
Nach »Enter the Wu-Tang (36 Chambers)« haben sich die Clan-Mitglieder solo ausprobiert. Erst Method Man, dann Ol’ Dirty Bastard, schließlich Raekwon. Sein 1995 releastes »Only Built 4 Cuban Linx…« zählt zu den Meisterwerken des Hip-Hop.
Music News | verfasst 27.07.2020
Victor Assis Brasil
Exclusive Edition: »Desenhos«
»Desenhos«, das 1966 eingespielte Debütalbum des brasilianischen Saxophonisten Victor Assis Brasil, wurde bei Mad About neu aufgelegt. Exklusiv bei HHV Records ist die Schallplatte in einer limitierten White Vinyl Edition erhältlich.
Music Porträt | verfasst 06.08.2020
Jason Molina
Gone But Not Forever
Soeben sind unveröffentlichte Aufnahmen von Jason Molina veröffentlicht worden. Mit Songs: Ohia oder Magnolia Electric Co. wollte er sein Leben als Momentaufnahme festhalten. Doch es löste sich auf wie die Gespenster, an die er glaubte.
Music Porträt | verfasst 11.08.2020
Light In The Attic
Alles ist erleuchtet
Seit fast 20 Jahren bringt das in Seattle beheimatete Plattenlabel Light In The Attic Licht ins Dunkel jener Releases, die im Schatten stehen. Dass sie von Beginn an auf Vinyl setzten, zubilligt dem Label heute die Rolle eines Vorreiters.