Various Artists

Magnetband – Experimenteller Elektronik Underground DDR 1984-1989

Bureau B • 2017

Underground und DDR bildeten ja einerseits einen Widerspruch. Denn offiziell »gab« es die hier versammelte Musik gar nicht, eine Veröffentlichung auf Amiga zumindest war praktisch ausgeschlossen. Andererseits beförderte diese Systemeigenschaft des realsozialistischen Plattenmarkts das Entstehen einer unabhängigen Szene, die gelegentlich ihre Musik im Alleingang aufnahm und – seltener – auch selbst herausbrachte. Viele Bekannte trifft man hier: Der Elektroniker A.F. Moebius sollte später unter seinem bürgerlichen Namen Frank Bretschneider zu internationalem Ruhm gelangen. Bretschneider war auch beteiligt an der ähnlich elektronischen Kriminellen Tanzkapelle und dem Duo Heinz & Franz, hier mit einer Art Easy Listening-Nummer vertreten. Der Mastering-Star Bo Kondren ist mit seinem Soloprojekt Choo Choo Flame als Sample-Collageur und in diversen anderen Formationen zu erleben, darunter, ebenfalls stark samplefreudig, als Gesichter mit den späteren Rammstein-Mitgliedern Flake und Paul Landers, an anderer Stelle mit den Lippok-Brüdern und deren Kollektiv Ornament & Verbrechen, nur wenige Jahre, bevor sie dann als To Rococo Rot den Post-Rock nach Deutschland holten. Auch unbekanntere Kollegen wie Robert Linke sind dabei, seine »Musik für den Weltuntergang« ist eine reizvoll-monotone Spielart von Industrial Ambient besonders spröder Ausprägung. Das Label Zickzack hatte 1990 Das Buch »Spannung. Leistung. Widerstand. Magnetbanduntergrund DDR 1979 – 1990« mit zwei CDs voll Klangdokumenten als Beigabe veröffentlicht. Für »Magnetband« wurden jetzt die wilderen oder elektronischen Nummern davon noch einmal zusammengefasst. Ein historisch wie musikalisch gewichtiges Stück DDR-Vergangenheit, schön schräg tönend.

Im HHV Shop kaufen
V.A.
Magnetband - Experimenteller Elektronik Underground DDR 1984-1989
ab 21.99€