Clicks & Cuts (Musiksubgenre)
Clicks & Cuts (auch:Glitch) ist eine experimentelle, auf der Verwendung von (digitalen) Störgeräuschen, (vermeintlich) zufälligen Klangereignissen (glitches) oder programmierten Algorithmen basierende Spielart der populären elektronischen Musik.
Clicks & Cuts in Features
Music Kolumne | verfasst 02.02.2021
Records Revisited
Jan Jelinek – Loop-Finding-Jazz-Records (2001)
Im Jahr 2001 hing der zuvor als Farben und Gramm aktive Produzent Jan Jelinek das Ego an den Nagel und lud seinen Sampler mit den Klängen von Jazz-Platten auf, um daraus Loops zu basteln. Die liefen aneinander vorbei, überlagerten sich und bildeten so musikalische Moiré-Effekte. Davon lebt bis heute die Magie von »Loop-finding-jazz-records«, auch wenn das legendäre Album aus der Clicks-&-Cuts-Ära mit Jazz wirklich rein gar nichts zu tun hat.
Music Liste | verfasst 18.03.2014
Vladislav Delay
10 Favourites
Wir fragen Musiker nach 10 Schallplatten, durch die sie geformt, gebessert und gebildet wurden und bitten sie diese Auswahl zu kommentieren. Diesmal hat sich Sasu Ripatti, bekannt v.a. unter seinem Pseudonym Vladislav Delay, dieser Aufgabe angenommen. Der Finne hat in den letzten 20 Jahren die Welt der elektronischen Musik bereichert. Soeben ist sein neuester Release »Ripatti03« erschienen. In seiner Auflistung betont er v.a. den jazzigen Aspekt seines Werdens.
Music Porträt | verfasst 04.03.2011
Nicolas Jaar
Stillstand ist der Tod
Nicolas Jaar bleibt ständig in Bewegung. Das stetige Voranschreiten und vor allem auch die stete Weiterentwicklung und Auslotung des eigenen Schaffensradius ist die einzige logische Konsequenz aus dem Hype, der gerade um ihn kreiert wird. Er will sich dem durch immer Neues entziehen.
Clicks & Cuts in Reviews
Music Review | verfasst 07.12.2020
Frank Bretschneider & Taylor Deupree
Balance
Die akribischen Soundtüftler Frank Bretschneider & Taylor Deupree taten sich 2002 für die LP »Balance« zusammen. Das Keplar-Reissue beweist: Ihre Clicks & Cuts sind gut gealtert.
Music Review | verfasst 27.04.2020
Pole
1 2 3
Zeit für eine Spurensuchen: Mute veröffentlicht die ersten drei Alben »1 2 3« von Pole neu gemastert und in ein Deluxe-Box-Set verpackt, erneut.
Music Review | verfasst 25.10.2016
Oval
Popp
Thesen zu »Popp«: Das neue Album von Oval ist Clubmusik. Es ist glichty Instrumental-Pop. Es ist experimentell. Stimm natürlich alles. Nicht.
Music Review | verfasst 19.05.2015
Shuttle358
Can You Prove I Was Born
Dan Abrams’ »Can You Prove I Was Born« bietet reichlich verwaschene analoge Klänge, die manchmal eine leicht düstere Dramatik erreichen – vertraut und fremd zugleich.
Music Review | verfasst 14.01.2015
Achim Wollscheid & Bernhard Schreiner
Calibrated Contingency
Eine neue Veröffentlichung von Achim Wollscheid kann man getrost als Ereignis bezeichnen. Mit »Calibrated Contingency« liegt auf Baskaru jetzt eine vor.
Music Review | verfasst 25.08.2014
Mark Fell/Miles/Some Truths/Joane Skyler
280913_1 / 280913_2
Auf Thomas Baldischwylers Label Travel by Goods erscheinen mit der Doppel-LP »280913_1 / 280913_2« vier Livesets mit musikalisch wie technisch ganz unterschiedlichen Ansätzen.
Music Review | verfasst 18.03.2014
Vladislav Delay
Ripatti03
Sasu Ripatti erfindet sich als Vladislav Delay wieder einmal neu. »Ripatti03« ist mit das beste, was man jemals von dem Finnen hören durfte.
Music Review | verfasst 16.12.2013
Ryoji Ikeda
Supercodex
Mit »Supercodex« beschließt Ryoji Ikeda nun mit zwei Jahren Verzögerung seine Datamatics-Trilogie. Losgelöst von den dazugehörigen Installationen fehlt aber etwas.
Music Review | verfasst 23.08.2013
Mark Fell
n-Dimensional Analysis
Ein weiteres Highlight von Liberation Techologies: Mit seinem approximativen Verfahren Klänge entstehen zu lassen, ist Mark Fell noch nie so nah an die Vollkommenheit gelangt.
Music Review | verfasst 07.02.2012
Mark Fell
Periodic Orbits Of A Dynamic System Related To A Knot
Mit seinem vierten Release in nur einem Jahr legt Mark Fell jetzt ein »almost-live-album«-Format vor. Das Konzept will nicht ganz aufgehen.
Music Review | verfasst 03.01.2012
Oval
DNA
»DNA« bietet nicht nur eine Ansammlung von Tracks aus den letzten Jahren, also das Bindeglied zwischen Oval’s früheren Aufnahmen und seinem Album O, sondern noch einiges mehr.
Music Review | verfasst 20.12.2010
Mark Fell
UL8
Zwei Alben innert weniger Tage: Mark Fell wählte für UL8 die Monitorbox Celestion UL8 als Quelle der Inspiration und legt die Komplexität minimaler Strukturen offen.
Music Review | verfasst 23.10.2010
Apparat
DJ Kicks
Apparat weiß wie kein anderer Stimmungen zwischen Electronica und Techno zu generieren, die an Atmosphäre, Komplexität und Ambient(e) ihresgleichen suchen.
Music Review | verfasst 01.09.2010
Oval
O
Das ist eine Menge Holz, die einem eigentlich nach kurzer Zeit das Hirn wegrutschen lässt. Aber Markus Popp beweist gutes Timing und lässt die meisten Stücke nur eine Minute erklingen, bevor sie verhallen.
Clicks & Cuts in News
Music News | verfasst 26.05.2015
The Sound of Cologne
Entdecke 21 essentielle Platten
Die Kollegen von FACT erzählen die Geschichte des Köln der 1990er Jahre. Eine musikalisch einmalige Zeit. Es ist die Geschichte von Plattenlabels und Plattenläden, von Kollektiven, Parties und dem »Sound of Cologne«, der um die Welt ging.
Music News | verfasst 12.09.2011
Radiohead
RMX Number 6: Modeselektor & Objekt
Die King Of Limbs Remix Serie wird fortgesetzt. Mit dabei sind diesmal Modeselektor, die schon mal einen Vorgeschmack auf die Kollaboration mit Thom Yorke auf dem Monkeytown Album geben.
Fashion News | verfasst 28.02.2011
hhv.de mag
Servus, Grüezi, Hallo!
Wir haben Wege gesucht, die mit dem kürzlich eingestellten Magalog gesetzten Maßstäbe zu erhalten und sowohl quantitativ als auch qualitativ auszubauen. Unser Webmagazin hhv.de mag ist eine Verschiebung zugunsten der Substanz. Hier können wir die in den letzten Jahren aufgebaute Kompetenz in der Berichterstattung über popkulturelle Thematiken weiterführen und unseren auch schon in der Vergangenheit offenbarten Instinkt für gute Musik, Mode und Trends noch intensiver präsentieren. 
Music News | verfasst 16.12.2010
Matthew Herbert
Dublin
Die Regisseurin Margaret Salmon hat Matthew Herbert im Video zu Dublin aus seinem Album One One in dunkle, atmosphärische Bilder gepackt.
Music News | verfasst 15.09.2010
Oval
Ah!
Die Tänzerin Isabell Rune tanzt sich hier in einer Choreographie von Walter Bickmann durch die Clicks & Cuts der Musik von Oval. Das muss unwiederbringlich zu akrobatischen Verrenkungen führen.
Music News | verfasst 15.07.2010
Oval
Kastell
Mittles weniger Einstellung lässt Regisseur Darko Dragicevic die Klangtexturen von Oval lebendig werden.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 09.04.2021
Luca Yupanqui
Sounds Of The Unborn
Pränatale Kinderarbeit? »Sounds Of The Unborn« von Luca Yupanqui ist das erste Album einer ungeborenen Künstlerin.
Music Liste | verfasst 15.04.2021
Jenn Wasner (Flock Of Dimes)
10 All Time Favs
Mit ihrem Soloprojekt Flock of Dimes hat Jenn Wasner gerade ihr persönlichstes und zugleich substanziell weitreichendstes Album vorgelegt. Wir baten die Musikerin uns 10 Schallplatten zu nennen, die sie geformt, gebessert, gebildet haben.
Music Review | verfasst 07.04.2021
Rogér Fakhr
Fine Anyway
Mit »Fine Away« hat das Label Habibi Funk Songs des libanesischen Songwriters Rogér Fakhr zusammengestellt und wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 08.04.2021
Robbie Basho
The Art Of The Acoustic String Guitar 6 & 12
Robbie Basho gilt als Pionier der Steel Guitar. Jetzt wurde das tolle »The Art Of The Acoustic String Guitar 6 & 12« wiederveröffentlicht.
Music News | verfasst 08.03.2021
Elias Rahbani
Exclusive Edition: »Mosaic Of The Orient«
Im Januar ist der große libanesische Songwriter Elias Rahbani verstorben. Sein Album »Mosaic Of The Orient« wird jetzt noch einmal aufgelegt. Bei uns ist sie in einer limitierten Red Vinyl Edition erhältlich.