USA
US Hip-Hop (Musiksubgenre)
US Hip-Hop bezeichnet schlicht den aus den USA kommenden Hip-Hop.
US Hip-Hop in Features
Music Kolumne | verfasst 24.09.2021
Records Revisited
A Tribe Called Quest – Low End Theory (1991)
Viel besser geht es nicht. Zu Beginn der 1990er Jahre brachten A Tribe Called Quest mit ihrem zweiten Album »The Low End Theory« den Flow auf den Punkt. Ohne aggressiv männliche Posen, dafür mit Jazz, Breaks und Vibe.
US Hip-Hop in Reviews
Music Review | verfasst 21.01.2022
Freestyle Fellowship
Innercity Griots
Freestyle Fellowships »Innercity Griots« ist das Erscheinungsjahr 1993 anzuhören, beeindruckend klingen die Raps und Beats aber immer noch.
Music Review | verfasst 28.10.2021
DJ Abilities
Phonograph
DJ Abilities meldet sich naxch über 20 Jahren mit einem Solo-Release, »Phonograph«, zurück. Alles fett und geil. Und nur 22 Minuten lang.
Music Review | verfasst 15.10.2021
Mac Miller
Faces
»Faces« sollte man hören, wenn man noch nie von Mac Miller gehört hat. Das Mixtape von 2014 ist nun erstmals auf Vinyl erschienen.
Music Review | verfasst 08.10.2021
Atmosphere
Word?
Atmosphere haben ihre Hausaufgaben gemacht: »Word?« korrigiert das Level, auf das sich Atmosphere in den letzten Jahren eingependelt haben, mal eben lässig nach oben.
Music Review | verfasst 23.09.2021
Larry June
Orange Print
Larry June, der Rapper aus San Francisco, hat mit »Orange Print« ein neues, solides Album veröffentlicht. Innovation und Freigeist sucht man vergeblich.
Music Review | verfasst 27.05.2007
Marco Polo
Port Authority
Der Kanadier Marco Polo schafft es hier doch tatsächlich einen veritablen Ami-All-Star-Cast auf seinem Produceralbum zu versammeln.
Music Review | verfasst 25.05.2007
Sa-Ra Creative Partners
The Hollywood Recordings
Das ist die erste Sa-Ra-Review, die ohne die Attribute »unique«, »innovativ« und »next-level« auskommt. Richtig kapiert, habe ich die Manie um die drei Musikbusinessveteranen nie.
Music Review | verfasst 10.05.2007
Sage Francis
Human The Death Dance
Sage Francis zeigt sich abwechlungsreich bis widerspenstig. Von Stand Up Comedy oder Slam Poetry, über E-Gitarren, Blues und Soundcollagen, bis hin zu HipHop-Standards.
Music Review | verfasst 08.05.2007
Lifesavas
Gutterfly
Ein weiterer Beitrag zum Thema »Blaxploitation als Samplequelle«: Livesavas – aus dem lackalicious/Quannum-Umfeld – veröffentlichen ein richtig gutes Album.
Music Review | verfasst 03.05.2007
John Robinson
The Leak Edition Vol.2
Mit Post-Native Tongue’scher Gutmenschelei tue ich mich manchmal etwas schwer. John Robinson lassen wir das aber durchgehen, weil er Geschmack beim Beatpicken beweist.
Music Review | verfasst 15.04.2007
Various
OM HipHop Volume 1
Mit Beiträgen von Zion I & The Grouch, Strange Fruit Project und weiteren Westküstenfreunden, wird die Messlatte dieser Compilation auf eine anspruchsvolle Tim Lobinger-Höhe gesetzt.
Music Review | verfasst 17.03.2007
Redman
Red Gone Wild
Wenn die alten Haudegen auf einem Album versammelt sind, wird man auch ganz ohne nostalgische Verklärungen mehr als einmal erstklassig unterhalten
Music Review | verfasst 10.03.2007
Evidence
The Weatherman LP
Weniger Nostalgie, mehr Risikofreude, manifestiert in rollenden Synthielinien, ohne die klassizistische Nische zu verlassen: Evidence-Haten ist wieder uncool geworden.
Music Review | verfasst 10.12.1996
Redman
Muddy Waters
Harte Beats, samplebasierte Produktionen aus den Drummachines Erick Sermons, mit dem kreativen Wortwitz und den Reimen Redmans machen »Muddy Waters« zu seiner stärksten Platte.
US Hip-Hop in News
Music News | verfasst 29.10.2021
Aesop Rock x Blockhead
Reissue: »Garbology«
Aesop Rock und Blockhead haben sich für »Garbology« zusammengetan. Das Album erscheint bereits im November auf Rhymesayers. Bei HHV Records gibt’s das Vinyl inklusiver einer Slipmat.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 04.01.2022
WaJazz
Spannende Compilation mit Jazz aus Japan
Yusuke Ogawa ist einer der Experten für japanischen Jazz. Im April erscheint die von ohm kuratierte Compilation »WaJazz Japanese Jazz Spectacle Vol.1«. Eine limitierte Edition wird es exlusiv bei HHV Records geben.
Music Liste | verfasst 01.12.2021
Jahresrückblick 2021
Top 50 Reissues
Neues Jahr, neue Liste von Visionen von Zukünften, die bisher noch nicht Realität geworden sind. Diese 50 Schallplatten träumten in diesem Jahr aus der Vergangenheit am lautesten von einem besseren Morgen.
Music Review | verfasst 21.01.2022
Dali Muru & the Polyphonic Swarm
Dali Muru & the Polyphonic Swarm
Das bei STROOM 〰 erschienene, selbstbetitelte Album von Dali Muru & the Polyphonic Swarm ist ein ziemliches Ausrufezeichen.
Music News | verfasst 20.01.2022
Chisato Yamada
Reissued: »Suite Nihonkai«
Das italienische Reissuelabel Cinedelic legt erstmals »Suite Nihonkai« des japanischen Langhalslauten-Zupfers Chisato Yamada neu auf. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Farbedition.
Music Review | verfasst 21.01.2022
Freestyle Fellowship
Innercity Griots
Freestyle Fellowships »Innercity Griots« ist das Erscheinungsjahr 1993 anzuhören, beeindruckend klingen die Raps und Beats aber immer noch.